1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

TB Wülfrath überrollt A-Jugend des Bergischen HC

Handball : TB Wülfrath überrollt A-Jugend des Bergischen HC

Auch im nächsten Testspiel bietet Drittliga-Aufsteiger TB Wülfrath eine engagierte Vorstellung und weist die schnellen Talente des Bergischen HC unerwartet deutlich in die Schranken.

Für die Handballerinnen des TB Wülfrath läuft es in der Vorbereitung weiter rund. Jetzt zeigte die Mannschaft von Michael Cisik auch im Testspiel gegen die A-Jugendlichen des Bergischen HC eine engagierte Vorstellung und siegte nach dreimal 25 Minuten mit 63:17. „Meine Mannschaft hat losgelegt wie die Feuerwehr und sehr konzentriert gespielt, obwohl wir viel experimentiert haben“, zeigte sich Cisik begeistert.

Vor allem in der Abwehr legten die TBW-Handballerinnen die Grundlage für den Erfolg, in dem sie aggressiv, beweglich und offensiv agierten. „Wir hatten uns vorgenommen, den BHC unter Druck zu setzen“, berichtete Cisik – ein Unterfangen, das gelang. „Die Mädels haben sich sehr gut darauf eingelassen, obwohl das nicht ihre Lieblingsstrategie in der Abwehr ist“, lobte der Trainer.

Auch in der Offensive nutzte der Drittliga-Aufsteiger die Chance zu Experimenten mit vielen Positionswechseln. „Wir haben Tempo gemacht und unseren Gegner mit Gegenstößen überrollt“, stellte Cisik fest, der am Ende 30 Tempogegenstoßtore seiner Mannschaft notierte – gegen ein junges Team, das in puncto Schnelligkeit eigentlich Vorteile haben sollte. Einzig im letzten Drittel der Begegnung ließen die Gastgeberinnen die Zügel etwas schleifen, was Cisik allerdings auch auf die „nicht optimale Temperatur“ zurückführte. Sein Fazit: „Das war schon echt gut und ein Klassenunterschied.“ Der TBW-Coach betonte in seiner Analyse: „Mir hat auch die Ernsthaftigkeit gefallen, die die Mannschaft in einem Freundschaftsspiel zeigt.“

  • Loreen Jakobeit (Mitte), hier in der
    Handball : TB Wülfrath will bald durchstarten
  • Fabian Claussen freut sich auf die
    Handball : SG Ratingen holt Linksaußen Fabian Claussen zurück
  • Pfarrer Thomas Rehrmann präsentiert den maroden
    Sanierung des Glockenstuhls : Wer lässt Wülfrath in Zukunft läuten?

Ursprünglich wollten die Wülfratherinnen am Sonntag das nächste Testspiel gegen den TV Aldekerk bestreiten, doch die Partie fällt aus. Das freie Wochenende kommt den Handballerinnen angesichts der angekündigten hochsommerlichen Temperaturen allerdings nicht ungelegen. Die nächste Begegnung ist für Samstag, 15. August geplant. Dann kommt der gleichklassige ASC Dortmund, der ab Mitte Oktober in der Parallelgruppe der Dritten Liga um Punkte kämpft. „Eine sehr ambitionierte Truppe mit super Potential“, charakterisiert Cisik den Kontrahenten und freut sich auf einen spannenden Vergleich.