1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

TB Wülfrath kehrt in die Fliethe-Halle zurück

Handball : TBW-Frauen treten zum Pokalduell in der Fliethe-Halle an

TB Wülfrath – Rheydter TV. (bs) Während der Spielbetrieb in der Regionalliga Nordrhein ruht, sind die TBW-Handballerinnen an diesem Wochenende im HVN-Pokalwettbewerb gefordert. Anpfiff der Begegnung ist am Samstag um 20 Uhr.

Für die Mannschaft von Michael Cisik ist es eine besondere Partie. das liegt allerdings weniger am eine Klasse tiefer spielenden Gegner, sondern vornehmlich an der Rückkehr in die Fliethe-Halle. Drei Monate konnten die Wülfratherinnen ihre Heimstätte nicht mehr nutzen, absolvierten deshalb in der Regionalliga ein Auswärtsduell nach dem anderen. Nun also schnuppern sie wieder echte Heimatmosphäre und wollen das Gefühl zum Einzug in die nächste Runde nutzen.

Allerdings kommt mit dem Rheydter TV eine Mannschaft, die gerade erst in der Oberliga eine Duftmarke setzte. Denn das Team von Manfred Wählen besiegte in eigener Halle mit 26:25 den Oberliga-Spitzenreiter HSG Hiesfeld/Aldenrade, der bis dahin noch ohne Punktverlust war. „Wir sind gewarnt“, sagt Cisik, der dem gegnerischen Team Attribute wie „dynamisch und körperbetont“ attestiert. „Sie habe eine aggressive Abwehr und sind vorne sehr druckvoll“, betont der TBW-Trainer.

Gleichwohl peilen die Wülfratherinnen einen Sieg an, zumal sie bereits seit der vergangenen Woche wieder in der Fliethe-Halle trainieren. „Das macht doppelt Spaß“, bekennt Cisik. Zugleich schmerzt den Coach aber noch die knappe 22:23-Niederlage in der Meisterschaft bei Fortuna Köln. „Nach der Pleite haben wir einiges wieder gutzumachen“, fordert er von seiner Mannschaft vor allem eine bessere Chanenverwertung.