Handball : TB Wülfrath holt Marcel Müller

Der 38-jährige Rückraumspieler wechselt von der SG Ratingen in die Kalkstadt und bringt Erfahrung in die junge Verbandsliga-Mannschaft.

Für die Handbqller des TB Wülfrath ist der Spielplan in der Verbandsliga aktuell die größte Herausforderung, denn an diesem Wochenende haben sie bereits wieder frei. „In einen Spielrhythmus kommt man da nicht“, stellt Stefan Graedtke fest, zumal nach der Partie am 10. Oktober gegen den MTG Horst Essen die zweiwöchige Herbstferienpause folgt.

Zumindest in personeller Hinsicht kann der TBW-Trainer aber Positives vermelden. Weil Mittelmann Connor Nitzschmann (Pfeiffersches Drüsenfieber) auf unbestimmte Zeit ausfällt, freut sich Graedtke über die Zusage von Marcel Müller, der in der vergangenen Saison noch für den Liga-Rivalen SG Ratingen II spielte, jetzt aber pausierte. Weil er früher mit Fabian Claussen und Timo Schmitz zusammenspielte, kam nun der reibungslose Wechsel zustande. „Wir haben nur junge Spieler, brauchen aber auch etwas Erfahrung im Team“, sagt Graedtke,  den 38-jährigen Neuzugang als „Brecher“ charakterisiert, „der das Heft in die Hand nimmt“. Jetzt muss es nur noch mit einer schnellen Spielberechtigung klappen.