Handball : Tagesform entscheidet

– SG Langenfeld. TBW-Trainer Jurek Tomasik sieht der heutigen Aufgabe (17.45 Uhr, Fliethe) gegen die SGL-Handballerinnen mit gemischten Gefühlen entgegen: „Langenfeld ist weitaus besser als es der aktuelle Punktestand aussagt. Ich habe die Mannschaft zweimal beobachten können, zuletzt gegen den Favoriten Erkrath, als sie eine Führung über fast die gesamte Spielzeit in den letzten zwei Minuten noch aus der Hand gab und mit einem Tor verlor.“

Besonderes Augenmerk lenkt der Wülfrather Trainer auf die wurfstarke Linkshänderin im rechten Rückraum und die noch junge, aber sehr trickreiche Rechtsaußen. Jurek Tomasik weiter: „Wir haben weiterhin an der 6:0-Deckung gearbeitet und wollen noch schneller und effektiver verschieben. Damit können wir jedem gegnerischen Rückraum den Zahn ziehen.“ Tomasik hofft drauf, dass seine Mannschaft die ansprechende Leistung aus der Vorwoche in Mülheim kompensieren kann: „Wenn wir wieder an die Deckungsleistung anknüpfen können und die rechte Seite in den Griff bekommen, haben wir gegen Langenfeld eine reelle Chance.“ Vermutlich entscheide die Tagesform über dieses Verbandsliga-Duell.

Der TBW-Coach kann bis auf Janice Dormagen (tritt aufgrund beruflicher Verpflichtungen etwas kürzer) aus dem Vollen schöpfen. Zudem ist Neuzugang Anja Krohm (von Mettmann-Sport II) einsatzbereit. ff

(RP)