1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

SV Rot-Weiß Wülfrath gewinnt das Derby gegen den FC Mettmann

Fußball, Kreisliga A : SV Wülfrath und Dornap jubeln

In der Wuppertaler Kreisliga A hat der FC Mettmann 08 im Derby das Nachsehen beim SV Rot-Weiß Wülfrath. Derweil gewinnt der TSV Einigkeit Dornap souverän gegen den TVD Velbert II und bleibt oben dran.

SV Rot-Weiß Wülfrath – FC Mettmann 08 3:2 (2:2). Im Kreisliga-A-Derby sicherten sich die zuletzt eher enttäuschenden Rot-Weißen aufgrund einer guten Vorstellung im zweiten Durchgang verdient drei Punkte. Dabei dominierten zunächst die Gäste aus Mettmann, die flott aufspielten und die Gastgeber unter Druck setzten.

Den ersten Treffer erzielten aber die Rot-Weißen, die nach einer Freistoßflanke durch Huseyn Katcyi per Kopfball erfolgreich waren (18.) Der FCM steckte den Gegentreffer gut weg und kam drei Minuten später zum Ausgleich, als Andre Bauer überlegt in den Strafraum passte und Niklas Bennemann zum 1:1 einschob. Fast eine Kopie des AusgIeichstreffers war das 2:1 für den FCM, als erneut Bauer seinen Mitspieler Bennemann geschickt in Schussposition brachte. In der 34. Minute der erneute Ausgleich für die Wülfrather, als ein FCM- Abwehrspieler ein unnötiges Foul im Strafraum verursachte und die Gastgeber das Elfmetergeschenk dankbar annahmen.

Nach dem Seitenwechsel standen die Mettmanner völlig neben den Schuhen. „Ich weiß nicht, was auf einmal mit meinen Jungs los war“, wunderte sich Maik Franke. „Vor allem nachdem sie im ersten Durchgang wirklich tollen Fußball boten“, so der FCM-Coach. Die Rot-Weißen hingegen überzeugten in der Folge auf der ganzen Linie. Vor allem der überragende Martin Haschke im Abwehrverbund und der erneut stark spielende Gzim Shabanaj, der auch den 3:2-Siegtreffer erzielte, stellten die Gäste vor Rätsel.

Rot-Weiß Wülfrath: Yasin – Aslantas, Temel, Haschke,. Ercyes (29. Aktas), Mbaba, Shabanaj, Kizilisik, Adauncha, Katayci (33. Kaya).
FC Mettmann 08: Rommerskirchen, Becker, Willms, Schreier, Schlienther, Jondral, Hammele (60. Battenstein), Bennemann, Schwabe, Bauer (72. Anghel).

TSV Einigkeit Dornap – TVD Velbert II 4:0 (1:0). Nach dem klaren Erfolg im Verfolgerduell mischen die Dornaper an der Tabellenspitze weiter kräftig mit. „Wir waren dem TVD vor allem in der zweiten Halbzeit in allen Belangen überlegen und haben auch in dieser Höhe verdient gewonnen“, fasste Karl-Heinz Schultz zusammen. Der Dornaper Präsident wies darauf hin, dass die Zuschauer am Erbacher Berg begeistert ihrer Mannschaft applaudierten. Für die 1:0-Halbzeiführung sorgte nach einer halben Stunde Marcel Brocks. Der eingewechselte Nick Hölzer erhöhte auf 2:0 (54.) Torjäger Joshua Effenberger sowie Pascal Wagener sorgten für den 4:0-Endstand.

TSV Einigkeit Dornap: Römer, Wosnitzka, Vink, Wagener, Kalms, Ermels, Zimmermann, Stasun (80. Boock), Gkoutsikas (67. Kurtz), Effenberger (60. Piecha), Brocks (45. Hölzer)