SV Hilden-Ost sucht einen neuen Vorstand

Vereine : SV Ost sucht einen neuen Vorstand

Auf der Versammlung findet sich kein Nachfolger für den 2. Vorsitzenden.

Der SV Hilden-Ost ist wieder auf der Suche nach einem neuen 2. Vorsitzenden. Dieses Amt bekleidete in den vergangenen Jahren Karl Hubert, der sich aber auf der Jahresversammlung des drittgrößten Hildener Vereins nicht mehr zur Wiederwahl stellte. Weil sich auf der turnusgemäßen Versammlung kein Kandidat für den vakanten Posten fand, bleibt der bisherige Vorstand vorerst kommissarisch im Amt.

In einer Pressemitteilung betonte Vorsitzender Erwin Weber noch einmal die Dringlichkeit der Personangelegenheit. „Der bisherige Vorstand bleibt auf Basis der Legitimierung durch die Mitgliederhauptversammlung 2017 satzungsgemäß im Amt, bis ein neuer Vorstand gefunden ist. Hierdurch bleibt der Verein voll rechts- und geschäftsfähig.“ Doch Weber erklärt in dem Schreiben: „Das ist allerdings ein Entgegenkommen des 2017 gewählten geschäftsführenden Vorstandes, das aber nicht ewig gewährt wird.“ Will heißen: Die Mitglieder sollten sich schnellstens um neue Kräfte für den Vorstand bemühen, denn: „Eine jederzeit mögliche Amtsniederlegung von Karl Hubert oder auch vom 1. Vorsitzenden Erwin Weber würde den Verein rechts- und geschäftsunfähig machen und das Amtsgericht würde einen Notvorstand einsetzen.“ Und dann droht das schlimmste Szenario: „Sollte bis zu einem vom Amtsgericht festgelegten Zeitpunkt kein neuer Vorstand gefunden werden, wird der gesamte Verein aufgelöst.“ Von den rund 1100 Mitgliedern des SV Ost waren übrigens nur 19 bei der Jahresversammlung anwesend.

Interessenten können sich über das Amt beim Vorstand telefonisch informieren – Erwin Weber (0173 3523429) oder Karl Hubert (0157 32414599 – oder eine E-Mail schicken an info@hilden-ost.org.

Mehr von RP ONLINE