1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Fußball: Süder ziehen kampflos in die Pokal-Hauptrunde ein

Fußball : Süder ziehen kampflos in die Pokal-Hauptrunde ein

Post SV Düsseldorf - SpVg. Hilden 05/06. (ER) Die Süder brauchten die Fahrt in die Landeshauptstadt erst gar nicht anzutreten. Wegen Aufstellungsproblemen hatte der Gegner tags zuvor abgesagt. Damit zog das Team von Trainer Bartek Pawliczek kampflos in die erste Hauptrunde ein. Die steht am 29. September im Terminplan. Dann kommt der Bezirksligist SG Unterrath zum Weidenweg.

Post SV Düsseldorf - SpVg. Hilden 05/06. (ER) Die Süder brauchten die Fahrt in die Landeshauptstadt erst gar nicht anzutreten. Wegen Aufstellungsproblemen hatte der Gegner tags zuvor abgesagt. Damit zog das Team von Trainer Bartek Pawliczek kampflos in die erste Hauptrunde ein. Die steht am 29. September im Terminplan. Dann kommt der Bezirksligist SG Unterrath zum Weidenweg.

SV Hilden-Ost - FC Tannenhof 3:2 (1:1). Eine starke Defensivleistung gepaart mit schnellem Umschaltspiel von Defensive auf Angriff, das waren die Garanten für die Pokalüberraschung am Kalstert. Durch ein gegnerisches Eigentor (26.) ging der C-Kreisligist gegen den zwei Klassen höher spielenden FCT in Führung. Der glich noch vor der Pause aus, fand aber in den zweiten 45 Minuten kaum ein Mittel gegen die von Trainer Frank Penz taktisch klug eingestellten Platzherren. Die stellten durch Philipp Schottke (48.) und Denis Schmidt (64.) die Weichen in Richtung Sieg.

Auch der Anschluss (74.) brachte die Tannenhofer nicht weiter, die durchaus noch Chancen herausspielten, andererseits durch die torgefährlichen Konter des SV Ost noch deutlicher hätten verlieren können. Letztlich ein unerwarteter, gleichwohl verdienter Sieg des kämpferisch alles in die Waagschale werfenden SV Ost gegen die in der Schlussphase (85.) durch eine gelb-rote Karte dezimierten Düsseldorfer.

  • Lokalsport : Hilden 05/06 verliert beim Schlusslicht in Hösel
  • Fußball : Martin Slawinski stürmt für SpVg. Hilden
  • Fußball : Die Serie hält: 1. SpVg. seit 22 Spielen ungeschlagen

AC Italia Hilden - Sportring Eller 0:1 (0:0). Das Team von Ex-Profi Richard Cyron, das in der Kreisliga C um Meisterschaftspunkte kämpft, konnte nicht für die insgeheim erhoffte Überraschung sorgen. Das Tor des Abends erzielten die eine Klasse höher spielenden Gäste in der 63. Minute.

Sparta Bilk - FC Türkspor Hilden n.V. 2:4 (2:2, 1:0). Fünf Minuten vor Ende der regulären Spielzeit kassierte der B-Kreisligist aus Hilden zwar eine Ampelkarte (Selcuk Gedik), hatte aber in der Verlängerung noch genügend Reserven, um die spannende Partie für sich zu entscheiden. Die Führung der Düsseldorfer (11.) glich Musa Yüksek sechs Minuten nach dem Seitenwechsel aus. Gedik brachte den FC in Führung (58.), die Sparta per Elfmeter (82.) ausglich. In der Verlängerung war die Elf von Trainer Cemal Cikmaz trotz Unterzahl engagiert bei der Sache. Erneut Yüksek (102.) und Tamar Sürmeli (115.) schossen ihr Team in die nächste Runde.

SSV Erkrath - TSV Urdenbach 1:5 (0:3). Zumindest vom Ergebnis her stand die in der Kreisliga B-Punkterunde ambitionierte Elf von Trainer Michael Steinke auf verlorenem Posten. Bereits zur Pause war die Partie durch einen Doppelschlag (14., 16.) und dem dritten Urdenbacher Treffer (42.) vorentschieden. Ein Erkrather musste zwischenzeitlich (23.) mit der roten Karte vom Feld. Kapitän Michael Ortmanns markierte in der Schlussminute den Ehrentreffer - nachdem der TSV (58., 75.) auf 5:0 erhöht hatte.

(ER)