Fußball Süder holen wichtigen Sieg im Kellerduell

Sv · Hösel - SpVg. Hilden 05/06 0:4 (0:2). (ER) Ein wichtiger Dreier für die Süder im Bezirksliga-Kellerduell. Und der zweite 4:0-Auswärtssieg (nach Unterrath) in Folge. Die Elf um Kapitän Stefan Gies setzte auf dem Feld über weite Strecken um, was Trainer Albert Schreiber zuvor in der Kabine eingefordert hatte: Kampfgeist und Laufbereitschaft in die Waagschale zu werfen und von Beginn an unbedingten Siegeswillen zeigen.

 Azad Sahin.

Azad Sahin.

Foto: Staschik

Hösel - SpVg. Hilden 05/06 0:4 (0:2). (ER) Ein wichtiger Dreier für die Süder im Bezirksliga-Kellerduell. Und der zweite 4:0-Auswärtssieg (nach Unterrath) in Folge. Die Elf um Kapitän Stefan Gies setzte auf dem Feld über weite Strecken um, was Trainer Albert Schreiber zuvor in der Kabine eingefordert hatte: Kampfgeist und Laufbereitschaft in die Waagschale zu werfen und von Beginn an unbedingten Siegeswillen zeigen.

Die ersten beiden Tugenden bewiesen die Gäste vom Anpfiff weg, hielten aber das Risiko, ähnlich wie die bedächtig startenden Höseler, anfangs in einem überschaubaren Rahmen. "Offensiv hielten sich beide Teams zunächst etwas zurück. Keiner wollte früh in Rückstand geraten. Spielentscheidend waren aus unserer Sicht die Tore kurz vor der Halbzeit und dass wir die Höseler Drangperiode in den ersten zehn Minuten nach der Pause unbeschadet überstanden", analysierte der Süder Co-Trainer Peter Hougardy.

Stefan Gies (20.) und der von Sebastian Hahn in Position gebrachte Alen Vincazovic mit einer Doppelchance (22.) fanden noch in SVHTorhüter Dietrich Mildenberger ihren Meister. Auf der Gegenseite blockte Henning Scholl eine Möglichkeit der Platzherren ab (31.). Noch hielten die Angerländer dagegen, obwohl die Hildener bereits größere Spielanteile hatten und mehr Torchancen kreierten. Kurz vor dem Seitenwechsel stellte 05/06 die Weichen in Richtung Sieg. Die Vorarbeit des pfeilschnellen Timo Kruse nutzte Niklas Koshorst zur Führung (42.). Wenig mehr als eine Zeigerumdrehung weiter erhöhte der im Mittelfeld überzeugend aufspielende Azad Sahin nach Vorarbeit von Bartek Pawliczek und Stefan Gies auf 2:0.

Gleich nach Wiederbeginn vereitelten Rene Oehms (47.) und Koshorst (51.) zwei sich anbahnende Chancen der engagiert startenden Höseler schon im Keim. Wenig später hatte sich der Elan des SV wieder auf Normalniveau reduziert. Die Hildener spulten kontrolliert und defensiv stabil ihr Pensum ab und kamen noch zu weiteren Torgelegenheiten. Azad Sahin krönte seine Leistung auf Zuspiel von Alex Reinert mit dem 2:0 (70.), bevor Bartek Pawliczek (79.) nach erneuter Vorarbeit von Reinert den Schlusspunkt unter die Bezirksliga-Partie setzte.

SpVg. Hilden 05/06: Schnabel - Kurz, Scholl, Oehms, Hahn, Kruse, Pawliczek, Sahin (79. Rohrbeck), Koshorst (75. la Blunda), St. Gies, Vincazovic (68. Reinert).

(ER)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort