1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

SSVg Haan: Aufstieg in die Kreisliga A

Fußball : SSVg Haan kehrt in die Kreisliga A zurück

Ungeachtet der besonderen Corona-Regelung des Fußballverbandes Niederrhein beim Abbruch der Saison hätten die Gartenstädter auch rein sportlich als Tabellenzweiter den Aufstieg geschafft.

Die SSVg 06 Haan ist zurück – nach zwei Jahren zurück in der Kreisliga A. Die vergangene (vorzeitig abgebrochene) Spielzeit in der Kreisliga B schloss das Team von Yassin El-Yaghmouri als Tabellenzweiter hinter Spitzenreiter SC Leichlingen ab, wäre also auch rein sportlich eine Liga höher geklettert. „Eigentlich sind wir sogar doppelt aufgestiegen, denn am Ende der Hinrunde waren wir Tabellenerster und damit, aufgrund der späteren Entscheidung durch den Verband, auch dadurch aufstiegsberechtigt“, schmunzelt El-Yaghmouri. Der 37-Jährige, seit dem Kreisliga A-Abstieg in 2018 allein verantwortlicher Cheftrainer und in früheren Jahren ein torgefährlicher Angreifer, ist eine Art Urgestein bei der SSVg 06.

„Wir sind keine Träumer, schätzen die Situation vielmehr realistisch ein. Als Aufsteiger zählt für uns erst einmal der Klassenerhalt. Das ist das erklärte Saisonziel. Alles andere wäre vermessen angesichts der teils namhaften Konkurrenz“, umreißt der Coach, der von Patrick Wenk (33) als spielender Co-Trainer unterstützt wird, die Ausgangssituation seiner Mannschaft. Die erhielt durch die beiden Rückkehrer vom ASV Mettmann, Yassir (23) und Ali (22) Assakour, namhafte Verstärkung aus der Bezirksliga. Auch Saman Ostad-Azim (36 – zuletzt SV Hilden-Ost) spielte in der Vergangenheit schon höherklassig. Mit Baran Akdemir rückt ein hoffnungsvolles Talent aus den eigenen A-Junioren in den Kreisliga A-Kader auf.

Seit dem 14. Juli befindet sich der Aufsteiger im Training, absolvierte bisher drei Testspiele. Den Siegen gegen Türkgücü Velbert (3:1) und SC Velbert III (3:2) folgte am vergangenen Sonntag die 2:6-Niederlage beim Bezirksliga-Aufsteiger SpVg. Solingen Wald. Die durch Ali Assakour erzielte 1:0-Führung (19.) behaupteten die Haaner bis zur Halbzeitpause.

Dann erhöhten die Klingenstädter die Schlagzahl, brachten durch ihre Personalwechsel größere fußballerische Qualität auf den Platz und sorgten in kaum fünf Minuten (47., 49., 51.) für das 3:1. Erst in der Schlussphase kassierten die Gäste die drei nächsten Gegentore. Treffer Nummer zwei (84. – 2:5) ging auf das Konto von Yassir Assakour.

Weitere Testspiele folgen. Zunächst einmal am heutigen Mittwoch um 19.30 Uhr beim Düsseldorfer Traditionsklub, dem Bezirksligisten VfL Benrath, und dann am Sonntag um 15 Uhr beim gleichklassigen FC Mettmann 08.