1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

SpVg. Hilden 05/06 und SC Rhenania Hochdahl steigen ab

Fußball : SC Unterbach verliert auch noch Rang drei

Die SpVg. Hilden 05/06 und SC Rhenania Hochdahl verabschieden sich mit Niederlagen aus der Kreisliga A. SSV Erkrath überrascht zum Abschluss mit sechs Toren und drei Punkten in Düsseldorf.

SpVg. Hilden 05/06 – Rot-Weiß Lintorf 4:6 (1:1). Mit dem allerletzten Aufgebot und einer weiteren Niederlage beendeten die Süder das Kapitel Kreisliga A. „Wir haben versucht, uns ordentlich zu verkaufen. Aber das war bei diesen Aufstellungsproblemen nicht so einfach“, bilanzierte Christian Schumacher. Der 05/06-Trainer nominierte seinen Stammkeeper Christian Nellen als Mittelstürmer, der nach dem 0:1-Rückstand (25.) zehn Minuten später den Ausgleich erzielte.

Nach der Pause stellten die Gäste auf 4:1 und nach dem Gegentor durch Simon Siefen (75.) auf 5:2. Noch einmal bäumten sich die Gastgeber auf. Constantin Schnabel (81.) und Peter Rathner (85.) verkürzten, ehe die Gäste in der Schlussminute das halbe Dutzend vollmachten.

Hilden: Meinhold – Kim, Förster, Rudolf, Schnabel, Becker, Landau, Loewenau, Siefen, C. Nellen, Rathner.

Düsseldorfer SV 04 – SC Unterbach 4:3 (1:1). (ER) Durch diese Niederlage verloren die Unterbacher sogar noch den dritten Platz an den SV Hösel. „Uns fehlte heute jeglicher Siegeswille. Der DSV hatte es uns vorgemacht, wie man auch bei den hohen Temperaturen ordentlich Fußball spielen kann“, kritisierte hinterher SCU-Fußballabteilungsleiter Jörg Spanihel die schwache Teamleitung. Einzige Ausnahme: Jannik Behrens, der eine ordentliche Vorstellung zeigte und die durch Tobias Schössler erzielte Führung vorbereitete (13.).

  • Die Unterbach Leon Schilling (3.v.l.) und
    Fußball : SC Unterbach fegt SpVg. Hilden 05/06 vom Platz
  • Der Erkrather Tobias Freese verkürzte noch
    Fußball : Unterbach gibt Aufstiegschance aus der Hand
  • Behxhet Veliu (r.) vergab kurz nach
    Fußball : SpVg. Hilden 05/06 stolpert im Kellerduell der Kreisliga A

Mit einem Doppelschlag (43., 47.) drehten die Düsseldorfer den Spieß herum. Behrens glich per Kopfball aus (52.), bevor die Gastgeber auf 4:2 stellten (57., 66.). Nach Vorarbeit von Behrens sorgte Schössler schließlich für den Endstand (81.).

Unterbach: Brückner – Bischoff, Leeuwis, Ziegler (78. Schilling), Keip, Eberle (78. Lilic), Schilling, Gülmez, Mion, Behrens, Sturm, Schössler.

SC Rhenania Hochdahl – TSV Urdenbach 0:2 (0:1). (ER) Auch beim (vorgezogenen) Saisonausklang blieb den Hochdahlern ein Erfolgserlebnis verwehrt. Mit der 27. Niederlage (!) verabschiedete sich das Team von Peter Mollenhauer vorerst aus der Kreisliga A. Rhenanias Torhüter Pascal Richter konnte sich einige Male auszeichnen, war aber bei den Gegentoren durch Slawomir Schulte – der 44-jährige Angreifer erhöhte seine persönliche Bilanz auf 22 Treffer (15.) – und dem Eigentor von Fabian Maranke (80.) machtlos. Auf der Gegenseite fehlten Julian Dietz, Leon Knitsch und Patrick Stotko die nötige Durchschlagskraft. „Die mangelhafte Chancenverwertung war wieder einmal unser Manko. Dazu hätte der Schiedsrichter bei einer unfairen Attacke gegen Julian Dietz kurz vor der Halbzeit durchaus auf Elfmeter entscheiden können“, sagte hinterher SCR-Trainer Peter Mollenhauer.

Hochdahl: Richter – Maranke, Schwarzer, Chaquiri, Knitsch (46. Achabar), Jendryke, Y. Hajjam (46. Hofmann), J. Dietz (75. M. Hajjam), Stotko, Alija, Seeberger.

TuSA 06 Düsseldorf – SSV Erkrath 4:6 (3:4). (ER) Zum Saisonabschluss also doch noch einmal ein Sieg des SSV. Dem aus der zweiten Mannschaft ins Kreisliga A-Team beorderten Rabiel Ghebremedhin gelang ein lupenreiner Hattrick (12., 14., 17.) zur 3:0-Führung. Der gegnerische Angreifer Kevin Völler-Adducci wollte da nicht zurückstehen (30., 38., 41.), bevor Manuel Dominguez Gea (42.) die Gäste erneut in Führung brachte. TuSA glich im zweiten Abschnitt noch einmal aus (58.), doch schließlich bewiesen die Erkrather den längeren Atem. Tobias Freese machte mit seinen Treffern in der 61. und 89. Minute den unerwarteten Dreier perfekt.

Erkrath: Meyer – Leesten, Weich, Budek, Dominguez Gea (46. Mahdad), J. Wollscheid, T. Hagemann, Freese, Girsch, R. Ghebremedhin, Lemmer.