1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Spitzenreiter trifft aufs Kellerkind

Fußball : Spitzenreiter trifft aufs Kellerkind

Der 1. FC Wülfrath plant bei der SSVg Heiligenhaus den nächsten Sieg ein.

SSVg Heiligenhaus – 1. FC Wülfrath. Als frischgebackener Herbstmeister fahren die Wülfrather Bezirksliga-Fußballer nach Heiligenhaus (Sonntag, 15 Uhr). Landesliga-Absteiger SSVg galt vor Saisonbeginn aufgrund vieler Abgänge als erneuter Abstiegskandidat. Nach einer Niederlagenserie waren sie tatsächlich lange Tabellenletzter. Seit einigen Wochen punkten sie jedoch, feierten zuletzt einen 3:1-Erfolg über den ebenfalls abstiegsbedrohten Heisinger SV und rückten bis auf einen Punkt an den auf dem Relegationsplatz stehenden Essener Klub heran. Die SSVg kann also wieder aus eigener Kraft den Klassenerhalt schaffen und geht nach den zuletzt guten Vorstellungen selbtbewusst ins Derby.

„Wir haben es nicht mehr mit einer Heiligenhauser Mannschaft wie im Hinspiel zu tun. Wir haben selbstverständlich von dem Aufschwung beim Lokalrivalen gehört und werden diesen Gegner nicht unterschätzen“, erklärt Michael Massenberg. Der FCW-Vorsitzende geht davon aus, dass die Heiligenhauser den Tabellenführer bezwingen wollen, um die Abstiegsregion zu verlassen. Er macht aber auch klar: „Wir sind souveräner Herbstmeister mit fünf Punkten vor dem Tabellenzweiten Vohwinkel.“

In Heiligenhaus treffen zwei Teams aufeinander, deren Spieler sich teilweise gut kennen. So spielten bis vor einem Jahr Dennis Krol, Christos Karkakitsos und Ahmet Tepebas für den damaligen Landesligisten SSVg. Tepebas hat allerdings einen Kurzurlaub angetreten. Für die Wülfrather ein wichtiger Ausfall, da Tepebas sich in den letzten Wochen in Topform präsentierte. Mit elf Treffern liegt er auf dem vierten Platz in der Torjägerliste – und markierte damit genau die Hälfte der 22 Treffer, die sein Mannschaftskollege und in der Bezirksliga führende Top-Torjäger Christos Karakitsos bisher erzielte. Der FCW-Mittelstürmer rechnet mit einer engen Bewachung durch seine früheren Kollegen.