Spitzenreiter TBW fährt hochmotiviert nach Weiden

Handball : Spitzenreiter TBW fährt hochmotiviert nach Weiden

Das Cisik-Team findet Gefallen am Regionalliga-Gipfel.

HC Weiden – TB Wülfrath (Frauen). Mit drei Siegen beendeten die TBW-Handballerinnen ihre englische Woche in der Regionalliga – und stehen seither auf dem Tabellengipfel. Den will die Mannschaft von Michael Cisik in den letzten beiden Partien in 2019 verteidigen.

In Weiden (Samstag, 17.30 Uhr) steht der Spitzenreiter allerdings vor keiner einfachen Aufgabe. In der vergangenen Saison belegte die Mannschaft von Marc Schlingensief den vierten Platz. Aktuell nimmt sie Rang acht ein, der aber nach Ansicht von Jörg Büngeler nicht dem Leistungsvermögen des Kontrahenten entspricht. Gleichwohl sieht der Co-Trainer des TBW den Druck beim Weidener Team, das lediglich ein Drei-Punkte-Polster zur Abstiegszone hat.

Zuletzt feierten die Wülfratherinnen zwei knappe Erfolge, tankten vor allem durch den späten Sieg in St. Tönis viel Motivation, auch den Jahresendspurt erfolgreich zu meistern. Im Training lag der Fokus auf der Abwehrarbeit gegen den starken Weidener Rückraum. Zugleich will der TBW wieder übers Tempospiel zu Toren kommen. Und vor allem die eigene Chancenverwertung verbessern, damit sich am Ende nicht erneut ein Krimi entwickelt – „Happy End“ hin oder her.