Reortage vom 3x3-Basketball 101 Teams gehen in Hilden auf Korbjagd

Hilden · Viele Kurzentschlossene komplettierten das Teilnehmerfeld des Streetball-Turniers auf dem Gelände des Helmholtz-Gymnasiums in Hilden. Dort ging es auf zwölf Courts rasant zur Sache – mit teils interessanten Team-Namen.

 Die 16-jährigen Justus Faßbender und Lennard Büscher (von links) beim Korbleger während des Streetball-Turniers in Hilden.

Die 16-jährigen Justus Faßbender und Lennard Büscher (von links) beim Korbleger während des Streetball-Turniers in Hilden.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)

„Drei, zwei, eins“ – der Sprecher am Technikpult zählt die Sekunden herunter, gibt das Startsignal – und der erste Angriff läuft. Zwölf Sekunden Zeit bleibt dem ballführenden Team nun, das Spielgerät im Korb zu versenken. Dann eine Körpertäuschung, ein Wurfversuch – doch die 14-jährige Janna rettet mit einem beherzten Block. Nun dribbelt ihre Kollegin Amelie mit dem Ball erst einmal aus dem Halbkreis hinaus, steckt ihn zwischen zwei Gegenspielerinnen durch zu Mette. Und die trifft! Am Ende siegt ihr Team „VfB“ mit 6:4. Und die Spielerinnen laufen jubelnd zu ihren Schulkolleginnen vom Helmholtz-Gymnasium. Der erste Sieg der Lokalmatadorinnen ist geschafft. „Und wir haben nur noch ein weiteres Spiel, weil es sonst keine Anmeldungen in unserer Altersklasse gibt“, erklärt Mette anschließend.