1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Lokalsport: Scheffler triumphiert beim Alpen-Triathlon

Lokalsport : Scheffler triumphiert beim Alpen-Triathlon

Hildenerin präsentiert sich am Schliersee in Topform und stellt auf der Radstrecke einen Rekord auf.

Der Alpen-Triathlon am Schliersee in Bayern war das erste Einzelrennen der Bundesliga. Der Wettkampf über die Kurzstrecke gehört zu den schönsten, aber auch härtesten der Welt. Die Radstrecke hinauf zum Spitzingsattel mit Anstiegen bis zu 14 Prozent sowie die Laufstrecke um Valepp und den Spitzingsee sind bekannte Markenzeichen.

Erstmals war Franziska Scheffler bei diesem Klassiker am Start. Die Hildenerin ist in der Bundesliga für das Tri Team Hagen im Einsatz. Trotz der Gewissheit, sehr gut in Form zu sein, ging sie mit einer gehörigen Portion Respekt an den Start. Schließlich hatte sie sich das Streckenprofil genau eingeprägt und wusste, was vor allem auf der Radstrecke auf sie zukommen würde. Was die 23-Jährige dann im Wettkampf ablieferte, war schlichtweg sensationell.

Franzi Scheffler brauchte für die Schwimmstrecke im Schliersee etwas mehr als eine Viertelstunde, zeigte damit zunächst nur eine solide Leistung, nach der sie 2:30 Minuten Rückstand zur Spitzengruppe hatte. Dann allerdings begann die "Scheffler-Show". So flog sie förmlich über den anspruchsvollen Radkurs und hatte bereits nach 30 Kilometern am Fuße des Spitzingsattels den Anschluss zur Spitzengruppe hergestellt.

  • Wolfgang Weitermann geht mit gutem Beispiel
    Sportabzeichen : Sport ist wichtig für Körper und Geist
  • Julian Hanses (D) hält seine Verfolger
    Motorsport : Porsche Carrera Cup: Julian Hanses fährt couragiert auf Platz vier
  • Die Geschäftsführer von ME‑Sport, Marcel Fontein
    Vereine : Mitgliederschwund trifft Mettmann-Sport hart

Im Anstieg startete die Hildenerin sofort die nächste Attacke, der nur zwei weitere Fahrerinnen aus dem Bundesligafeld folgen konnten. Gemeinsam ging das Trio auf die abschließenden sieben Laufkilometer. Hier machte die Hildenerin dann kurzen Prozess mit der Konkurrenz und schlug gleich ein extrem hohes Tempo an, dem keine Athletin folgen konnte. Letztlich gewann Franziska Scheffler in 1:58:20 Stunden sensationell gleich bei ihrer Premiere den Alpen-Klassiker am Schliersee.

"Zudem hat Franzi den seit Jahren bestehenden Rekord auf der Radstrecke förmlich pulverisiert", unterstreicht Trainer Tobias Kofferschläger. Mit diesem Ergebnis hatten selbst die kühnsten Optimisten nicht gerechnet. Somit scheint die Franziska Scheffler auf dem richtigen Weg zu ihrem Saisonhöhepunkt in diesem Jahr zu sein: Duathlon-Weltmeisterschaften am 26. Juli in Cali/Kolumbien.

(RP)