Fußball Dezimiertes SCU-Team zeigt im Test gute Ansätze

Unterbach/Hilden · Letztlich ist Landesligist Schwarz-Weiß 06 eine Nummer zu groß für Bezirksliga-Aufsteiger SCU. Die Reserve des VfB 03 Hilden tritt am Sonntag beim etablierten Landesligisten VSF Amern an.

 David Eberle (links) krönte seine gute Leistung mit einem direkt verwandelten Freistoß.

David Eberle (links) krönte seine gute Leistung mit einem direkt verwandelten Freistoß.

Foto: Achim Blazy (abz)

Bezirksliga-Aufsteiger SC Unterbach lieferte trotz der 1:4 (0:2)-Niederlage gegen den Landesligisten Schwarz-Weiß 06 Düsseldorf eine ansprechende Leistung ab. Auch ohne fehlende Leistungsträger wie Kapitän Daniel Mion, Abwehrchef Kai Leeuwis, Timo Bischoff und Chris Ribjitzki bot der SCU dem klassenhöheren Gegner Paroli. Sven Gehrmann scheiterte ebenso wie Tobias Schössler freistehend an Gästetorsteher Jan Pillekamp. Auf der Gegenseite zeichnete sich Marcel Aust drei-­, viermal aus. Gegen die Treffer von Korbinian Beckers (31.) und Malte Boermanns (35.) war der SCU-Keeper indes machtlos. „Schwarz-Weiß hat sicher spielerisch Vorteile, ist in einigen Situationen auch einen Tick handlungsschneller. Aber unsere Jungs machen das sehr ordentlich, sind läuferisch stark und zeigen gute Ansätze“, stellte Teammanager Uwe Finke zur Halbzeit fest.

Nach dem Seitenwechsel weitgehend das gleiche Bild. Die Gäste ließen sich das Heft nicht mehr entscheidend aus der Hand nehmen. Erneut Beckers (61.) und Niclas Kuypers (78.) zum Endstand machten den Unterschied deutlich. Gleichwohl hielt der SCU dagegen. Tobias Schössler traf den Außenpfosten, Marvin Kurz verfehlte aus halbrechter Position nur knapp das gegnerische Gehäuse und am Ende parierte Pillekamp den Distanzschuss von Sven Gehrmann. Mit dem direkt verwandelten Freistoß zum zwischenzeitlichen 3:1 (71.) krönte Mittelfeldspieler Davide Eberle seine gleichermaßen läuferisch wie spielerisch gute Vorstellung. „Bei uns fehlten einige Stammkräfte, andererseits haben unsere jungen Leute das prima gemacht und die Vorgaben umgesetzt. Insgesamt haben wir gut mitgehalten, dem Gegner einiges abverlangt“, urteilte Trainer Andi del Polito. Den nächsten Test absolvieren die Unterbacher am heutigen Samstag (15 Uhr, Sportplatz Niermannsweg) gegen den letztjährigen Kreisliga A-Rivalen Sportfreunde Gerresheim.

Ausgefallen ist am Donnerstagabend das Vorbereitungsspiel des VfB 03 Hilden II beim Bezirksligisten TSV Bayer Dormagen. „Die Absage erfolgte aus personellen Gründen sozusagen in beiderseitigem Einvernehmen“, sagte Fabian Nellen. Der neue VfB 03 II-Coach ist mit seinem Team am morgigen Sonntag (15 Uhr, Rössler-Stadion, Bahnstraße) beim VSF Amern zu Gast.

Die Schwalmtaler, die die abgebrochene Spielzeit als Elfter beendeten, sind seit neun Jahren fester Bestandteil der Landesliga und von daher ein Prüfstein für den Aufsteiger. „Nach den Spielen gegen Amern und eine Woche später Burgaltendorf wissen wir in etwa, was uns als Neuling in der höheren Liga erwartet. Das sind beides richtige Herausforderungen, da können und müssen wir schon einmal den Landesliga-Ernstfall testen“, betont Fabian Nellen.