1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

SC Unterbach schlägt HSV Langenfeld mit 7:6

Fußball : SC Unterbach feiert Sieg in torreicher Begegnung

Der Bezirksliga-Neuling holt gegen den HSV Langenfeld einen 3:6-Rückstand auf, Janis Pynappel trifft kurz vor dem Ende per Doppelpack zum Sieg.

SC Unterbach – HSV Langenfeld 7:6 (3:1). Tag der offenen Tore auf dem Sportplatz am Niermannsweg. Knapp eine Stunde lang war es ein eigentlich normales Vorbereitungsspiel zwischen zwei Bezirksligakonkurrenten, die am 15. November an gleicher Stätte im Meisterschaftsspiel erneut aufeinander treffen. Die Einheimischen führten zur Halbzeitpause nicht zu Unrecht 3:1, ließen in der Defensive nicht viel zu und nutzten vorne ihre Chancen.

 Chris Ribjitzki eröffnete im Nachschuss (8.) den Torreigen. Kapitän Daniel Mion verwandelte einen Handelfmeter zum 2:0 (15.) und verwertete die Vorarbeit von Ribjitzki (34.) zum Pausenstand. Zwei Minuten zuvor verkürzte Langenfelds Dogan Erbulan auf 2:1 (33.), nachdem SCU-Keeper Andreas Miheev den Ball unnötigerweise vertändelte.

Zu Beginn der zweiten Hälfte hatte der HSV schon mehr Spielanteile und münzte diese Vorteile zu fünf Treffern in Folge um. Anas El Morabiti (59.) und Ahmed El Morabiti (65. – Elfmeter) glichen aus. Timm Cartus und der zweimal erfolgreiche Leonardo Papic brachten die Gäste gegen zwischenzeitlich völlig konfuse Unterbacher gar 6:3 in Führung (82.).

„Das war etwa 20 Minuten völlig vogelfrei, was wir da defensiv ablieferten. Aber irgendwie haben sich die Jungs aufgerappelt und doch noch die Kurve gekriegt. Das war eine absolute Willensleistung und spricht am Ende für eine vorbildliche Moral“, bilanzierte Fußballabteilungs-Geschäftsführer Thomas Schulzky nach dem Abpfiff. Da war zumindest ergebnistechnisch alles wieder im Lot. Chris Ribjitzky stellt schon in der Vorbereitung seine Treffsicherheit unter Beweis, brachte den SCU mit seinem Doppelpack (82., 87.) wieder ins Spiel zurück. Ganz am Ende krönte Janis Pynappel die vehemente Aufholjagd. Der zur Halbzeit eingewechselte Mittelfeldspieler stellte nach Zuspiel von Tobias Schössler mit einem Heber über den gegnerischen Torhüter hinweg auf 6:6 (88.) und setzte kaum eine Minute darauf den Schlusspunkt – nach einer vor allen Dingen in der letzten halben Stunde spektakulären Begegnung.

Die beiden nächsten Vorbereitungspartien bestreitet das Team des Trainerduos Roberto Marquez/Andi del Polito ebenfalls auf dem Sportplatz Niermannsweg. Am Mittwoch um 19.30 Uhr gegen Landesligist Schwarz-Weiß 06 Düsseldorf und am Samstag um 15 Uhr gegen den letztjährigen Kreisliga A-Rivalen Sportfreunde Gerresheim.