Fußball: Samet Akarsu kehrt zum ASV Mettmann zurück

Fußball : Samet Akarsu kehrt zum ASV Mettmann zurück

Fußball-Landesligist ASV Mettmann feierte im ersten Testspiel einen klaren 3:0-Erfolg gegen den Bezirksligisten TV Kalkum-Wittlaer. Torschützen waren Bünyamin Dogan, Jonas Schulte und Carlos Kalloch. Trainer Maik Franke setzte unter anderem die Neuzugänge Bajrush Azemi und Bünyamin Dogan sowie erstmals nach langer Verletzungspause Berkant Jumerovski ein.

Am Sonntag (15 Uhr) treten die ASV-Fußballer im zweiten Vorbereitungsspiele beim Oberligisten FSV Vohwinkel an. "Das ist eine Begegnung, auf die wir uns besonders freuen", sagt Michael Kirschner. Der Sportliche Leiter erinnert sich: "2016 feierten wir durch einen Sieg beim FSV Vohwinkel den größten Erfolg der Vereinsgeschichte. Der Aufstieg in die Landesliga war ein unvergessliches Highlight für den ASV Mettmann." In Vohwinkel treffen die Mettmanner auf ihren ehemaligen Torjäger Frederik Lühr.

Kirschner ist in seiner Funktion auch für das Kreisliga A-Team des ASV verantwortlich. Nachdem sich die Mettmanner von Trainer Kudu getrennt haben, sind jetzt wieder dessen Vorgänger Cihan Yilmaz und Rüdiger Preuss für die zweite Mannschaft verantwortlich, die mit einem 1:0-Erfolg über den TSV Eller 04 II in die Vorbereitung startete. Das Tor des Tages erzielte Marc Eilenberger. Der ASV II verzeichnet mit Samet Akarsu einen prominenten Neuzugang, der früher unter anderem für die erste Mannschaft des ASV und zuvor für den Oberligisten TuRU Düsseldorf auf Torjagd ging.

Die Führungsetage des ASV Mettmann muss in Zukunft auf die Dienste von Maik Frey (73) verzichten. "Maik, der zuletzt als Technischer Berater für uns tätig war, will sich aus der vorderen Front zurückziehen. Er hat sich große Verdienste um unseren Verein erworben", betont Kirschner. Maik Frey war zunächst beim Mettmanner SC und später beim ASV die "graue Eminenz" im Verein. Die Mettmanner Sportszene wird diesen engagierten Funktionär sicherlich vermissen.

(klm)