Fußball: Rhenania plant im zweiten Anlauf den Einzug in den Niederrheinpokal

Fußball : Rhenania plant im zweiten Anlauf den Einzug in den Niederrheinpokal

Sie bekommen noch eine zweite Chance. Sechs Wochen nach der 1:3-Niederlage im Kreispokal-Halbfinale gegen den TuS Gerresheim treten die Kreisliga A-Fußballer des SC Rhenania Hochdahl am Pfingstmontag gegen den Landesligavertreter VfL Benrath an. Dieses kleine Finale auf Kreisebene wird im Rahmen der bundesweiten Veranstaltung "Tag der Amateure" auf der Sportplatzanlage des TSV Eller 04 an der Vennhauser Allee ausgetragen. Und, Hochdahler Fußballfans aufgepasst, der Anstoß erfolgt bereits um 11 Uhr. Der Sieger qualifiziert sich im zweiten Anlauf - Benrath verlor im anderen Halbfinale gegen den MSV Düsseldorf mit 0:3 - für die erste Runde des Niederrheinpokals.

"Unsere Mannschaft ist Außenseiter, aber aus dieser Rolle wollen wir das Beste machen. Sollte Benrath uns unterschätzen, müssen wir da sein. Natürlich hoffen wir, dass uns zahlreiche Hochdahler Fußballfreunde zur moralischen Unterstützung nach Eller begleiten werden", sagt Peter Knitsch, der 1. Vorsitzende des SC Rhenania.

Die 1:4-Pleite vom vergangenen Sonntag bei Sportfreunde Gerresheim ist in der Zwischenzeit abgehakt. Gegen Benrath wird, was Einstellung und Motivation angeht, ein anderes Team auf dem Platz stehen. Auch personell sind Korrekturen zu erwarten. Zuletzt fehlende Stammkräfte wie Benni Brusberg, Marcel Kiehl, Per Bruchhaus oder Feras Osmani könnten wieder in die Startelf rutschen.

"Der Abstieg der Benrather aus der Landesliga ist ja besiegelt. Das ist bei denen jetzt sicher auch eine Frage der Motivation, wie sie damit umgehen. Für unsere Mannschaft ist das Spiel jedenfalls eine ganz besondere Herausforderung", betont Gregor Hermann (42). Der Co-Trainer des SCR ergänzt: "Der Großteil der Jungs ist auch in der neuen Saison dabei. Die können sich mit dem Einzug in den Niederrheinpokal selbst ein großes Geschenk machen. Und auch für den Verein als solcher wäre das eine tolle Sache." Die individuelle Qualität des VfL wollen die Rhenanen mit Moral und Kampfgeist wettmachen. "Benrath wird bestimmt versuchen, spielerische Lösungen zu finden. Wir wollen über eine frühe Balleroberung Nadelstiche setzen, wollen den Gegner mit unserer Laufbereitschaft und Einsatzwillen beschäftigen und unsere Torchancen möglichst konsequent nutzen", verspricht Hermann einen engagierten Auftritt des zwei Ligen tiefer spielenden Außenseiters.

(ER)