Fußball: Rhenania Hochdahl bejubelt Kantersieg

Fußball : Rhenania Hochdahl bejubelt Kantersieg

Fußball-Kreisliga A: Die SpVg. Hilden 05/06 gerät schon in der ersten Minute in Rückstand und verliert am Ende deutlich. Der SC Unterbach geht bei Sparta Bilk mit 0:8 unter. Die SSVg Haan zieht in Langenfeld nur knapp den Kürzeren.

Rot-Weiß Lintorf - SpVg. Hilden 05/06 3:0 (2:0). (ER) Noch nicht einmal eine Minute war gespielt, als Christian Schnabel nach einem ungenauen Rückpass von Stefan Gies den Ball nicht unter Kontrolle bekam und Kevin Peuler das Geschenk zur Führung verwertete. Wenig später landete der gut gemeinte Querpass von Felix Eisenbart beim Gegner - da hätte der Routinier selbst abschließen müssen (7.). Peuler erhöhte im Anschluss an eine Ecke auf 2:0 (30.), bevor Riccardo Koschmal früh (58.) den Schlusspunkt setzte.

Kurz vor Feierabend handelte sich Yildiray Yarar noch die gelb-rote Karte ein. "Mit dem schnellen 0:1 wurde unser Konzept gleich über den Haufen geworfen. Offensiv waren wir viel zu harmlos. Lintorf hat uns heute gezeigt, wie Abstiegskampf geht", urteilte 05/06-Trainer Sven Otto.

Hilden: Carla - Dietz, Yarar, Schnabel, Gies, Eisenbart, Köhler (37. Muhacir), Becker (60. Hofer), Ben Abib, Müller, H. Simsek.

PSV Borussia 02 Düsseldorf - SC Rhenania Hochdahl 0:5 (0:2). (ER) Ein überzeugender Auftritt des SC Rhenania in der zweiten Halbzeit. "Mit drei tollen Paraden hat uns Torhüter Frederik Hennes vor der Pause im Spiel gehalten. Spätestens nach dem 3:0 waren wir aber die bessere Mannschaft. Nutzen wir unsere klaren Chancen, hätte es für den PSV sogar noch schlimmer kommen können", schlussfolgerte SC-Trainer Jürgen Kempen-Eßbach. Michael Kijach (21.) und Dennis Specht (33.) mit einem an Benni Brusberg verursachten Foulelfmeter sorgten für die Pausenführung. Der agile Brusberg erhöhte nach Vorarbeit von Specht und David Eberle auf 3:0 (65.), bevor Tobias Schössler (81.) und Eberle (83. - Elfmeter nach Foul an Brusberg) den Sieg perfekt machten.

Hochdahl: Hennes - Bruchhaus, Schwarzer, Kijach, L. Knitsch, Brusberg, Alija (51. Schössler), Specht, Osmani (60. Eberle), Kiehl, Szindler (46. Schuldeis).

Sparta Bilk Düsseldorf - SC Unterbach 8:0 (2:0). (ER) Einige fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen brachten den SC Unterbach auf und auch neben dem Platz förmlich auf die Palme. Der Pausenrückstand (10., 42.) nach einer bis dahin ordentlichen Leistung war überschaubar. Pech, dass Spartas Torhüter die große Chance von Kai Leeuwis (22.) mit einer Glanzparade zunichtemachte. Nach der umstrittenen gelb-roten Karte gegen Leeuwis (66. - angeblich grobes Foul) fehlten dem SCU Moral und Motivation, um dem Zweiten mit Nachdruck die Stirn zu bieten. Vier weitere Gegentore (74., 76., 86., 88.) waren die Folge. Immerhin: Alon Abelski, Ex-Profi und mit 31 Treffern bester Kreisliga A-Torschütze, ging diesmal leer aus.

Unterbach: Aust - Keip, Leeuwis, C. del Polito (73. A. del Polito), Schmier, Bischoff, Öztürk, Mion, El Bourimi, Schäfer (21. Hoseyny), Loukil.

GSV Langenfeld - SSVg 06 Haan 4:3 (2:1). (ER) Langenfeld legte früh (9., 11.) die 2:0-Führung vor. Dennoch blieb die SSVg 06 in der Partie. "Die Moral stimmte, wir sind ja immer wieder zurückgekommen und hätten durchaus einen Punkt mitnehmen können. Am Ende ist aber der Ausfall von sechs Spielern, davon vier aus der eigentlichen Startelf, nicht zu kompensieren", sagte Trainer Stephan Pühs. Nach Burak Güngörs Pfostenschuss staubte Yassir Assakour zum 2:1 ab (22.). Später trafen Saman Ostad-Azim aus der Distanz zum 3:2 (54.) und Mustapha Channouf, der noch zwei, drei weitere Möglichkeiten verpasste, zum frühen Endstand (65.).

Haan: Abazay - Depke, Schlabe, Rütten, Vogel, Jarosch, Y. Assakour, Gökce, Güngör (54. Aker), Ostad-Azim, Channouf.

(ER)
Mehr von RP ONLINE