1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Fußball: Rhenanen gewinnen Test gegen Hildener Bezirksliga-Team

Fußball : Rhenanen gewinnen Test gegen Hildener Bezirksliga-Team

Der Hochdahler A-Kreisligist packt seinen Kampfgeist aus und stellt die Reserve des VfB 03 damit vor große Probleme.

Rhenania Hochdahl - VfB 03 Hilden II 3:1 (1:1). Die Generalprobe vor dem Punktspielauftakt kommenden Sonntag in Uedesheim setzte die VfB-Reserve in den Sand. Gegen die vor allem in den zweiten 45 Minuten in den Zweikämpfen sehr engagiert auftretenden Rhenanen, vermochte der Bezirksligist seine spielerischen Qualitäten nur selten unter Beweis zu stellen.

"Die Hochdahler gingen in einigen Situationen ganz schön zur Sache, das war manches Mal schon grenzwertig. Alles in allem sind wir aber unter unseren spielerischen Möglichkeiten geblieben", fasste VfB-Coach Sascha Borsic zusammen. Rhenanias Co-Trainer Peter Mollenhauer, der für den noch in Urlaub weilenden Jürgen Kempen-Eßbach in der Verantwortung stand, urteilte: "Anfangs spielten wir zu verhalten, haben aber nach einer halben Stunde kämpferisch wesentlich mehr investiert und größere Laufbereitschaft gezeigt. Insgesamt war es ein gelungener Test gegen einen eine Liga höher spielenden Gegner. So ein Sieg gibt natürlich Selbstvertrauen. Bis zum ersten Meisterschaftsspiel in 14 Tagen bleibt dennoch einiges zu tun."

Die Hildener erwischten den besseren Start. Tim Tiefenthal erzielte folgerichtig die Führung (8.), scheiterte aber mit seiner zweiten Großchance (39.) an Torhüter Alexander Miheev. Zu diesem Zeitpunkt sahen die Zuschauer längst ein Derby auf Augenhöhe. Weil die Platzherren nun wesentlich energischer in die Zweikämpfe gingen und früh den gegnerischen Spielaufbau störten, wurden selbst die oberligaerfahrenen Hendrik Bergmann, Manuel Mirek und Joshua Schneider in ihrem Wirkungskreis eingeengt. Ob der von Schneider verursachte Handelfmeter seine Berechtigung hatte, darüber ließe sich trefflich streiten. David Eberle war es egal - 1:1 fast mit dem Halbzeitpfiff.

Nach der Pause brachte Mollenhauer fünf frische Kräfte. Dazu zählte auch der letztjährige VfB 03-A-Junior Marius Koske, der schon nach vier Minuten von der Grundlinie präzise auf Arbnor Alija passte. Die Hochdahler führten 2:1. Und ließen sich diesen Vorsprung nicht mehr nehmen. Auch wenn Alen Vincazovic mit seiner Doppelchance (53.) per Kopfball zunächst den Querbalken traf und im Nachsetzen am nun für den Ex-Gruitener Miheev zwischen den Pfosten stehenden Frederik Hennes scheiterte. Auf der Gegenseite schoss Dennis Specht nach der Vorarbeit von Koske freistehend am Tor vorbei (68.), traf dann aber in der Schlussphase (88.) auf Zuspiel von Pascal Kostkowski zum 3:1 Endstand.

"Die Niederlage musste bestimmt nicht sein, ist aber vielleicht auch rechtzeitig ein Schuss vor den Bug", sagte VfB-Trainer Borsic hinterher. Die Hochdahler wiederum, die erst am 21. August in die Punkterunde starten, absolvieren am Donnerstag gegen Bayer Wuppertal (19.30 Uhr, Sportplatz Grünstraße) und am Sonntag beim BV 04 Düsseldorf (15 Uhr) noch zwei weitere Testspiele.

(ER)