1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Reiten: Mettmann gewinnt beim CHIO in Aachen

Sieg im Quadrillen-Championat : Kreisverband Mettmann gewinnt beim CHIO in Aachen

Kreis Mettmann Ein halbes Jahr wurde für den großen Wurf trainiert – mit Erfolg: Die Reit-Equipe des Kreisverbandes Mettmann hat beim CHIO in Aachen den „Preis des Handwerks“ gewonnen. Es war das erste Mal in der Geschichte des traditionsreichen Reitturniers, dass die Mettmanner den mit 3000 Euro dotierten Preis gewinnen konnten.

Die Fünf-Sterne-Jury der M**-Prüfung bewertete die Darbietungen der Mettmanner mit Bestnoten: Insgesamt holte das Quartett 18,7 Punkte. In der A-Note gab es eine 8,9 und in der B-Note sogar eine 9,8. Im grünen Discokugel-Frack und zur Musik von ABBA, den Bee Gees und Modern Talking ritten Iris Charles aus Ratingen auf La Lutzi, Chantal van de Griend (Erkrath / Lord Niro), Patricia (Fürst Finaldo) und Stephanie Knell (Don Giovann / beide Mettmann) zum Erfolg. „Das ist der Hammer!“, sagte die Ratingerin Charles nach dem Sieg.

Dass es die Mettmannerinnen mit ihrem Trainer Marco Schmid und 40 mitgereisten Fans in Aachen zum Sieg schafften, ist um so beeindruckender angesichts der Tatsache, dass Chantal van de Griend kurzfristig für die eigentlich gemeldete Jule Ditthardt einspringen musste und nach nur einer Probe das komplette Programm absolvierte.

Die Richter honorierten die „exakte und synchrone Darbietung“ sowie das sympathische Auftreten der Amazonen: „Das war Werbung für unseren Reitsport.“ Die Equipe trainierte seit einem halben Jahr in Mettmann auf der Reitanlage Löckenhoff.

Die Mettmanner gewannen den Titel vor den Equipes aus Düren und Krefeld. Es war dabei durchaus knapp: Die Dürener kamen immerhin auf 18,6 Punkte – nur 0,1 Zähler weniger als die Sieger aus Mettmann.