Lokalsport: Panther-Footballer streben den Wiederaufstieg an

Lokalsport : Panther-Footballer streben den Wiederaufstieg an

Der erste Anlauf zum Wiederaufstieg in die höchste Deutsche Football-Liga ist den Panthern in der Vorsaison missglückt. Knapp mussten sie dem Team der Potsdam Royals den Vortritt lassen. Mittlerweile hat das Wintertraining der Footballer begonnen, wobei das Ziel unverändert ist: Rückkehr in die GFL 1. Der Headcoach, mit dem der Aufstieg aus der GFL 2 gelingen soll, ist auch der gleiche wie in der Vorsaison: Deejay Anderson.

Der Kader, mit dem dies gelingen soll, hat mittlerweile Formen angenommen. Vielversprechend ist dabei, dass zwei der Importspieler der Saison 2017 auch wieder dabei sind. Mit den Verteidigungsspielern Stephon Font Toomer und Cameron Grad kehren zwei Akteure an den Rhein zurück, die in ihrem ersten Jahr in der GFL 2 hervorragende Statistiken aufwiesen. Grad gelangen 73 Tackles nach 14 Spielen, Font Toomer 44 Tackles. Natürlich noch nicht dabei sind die neuen und alten Cracks der Panther am Samstag beim offenen Training des Teams von Anderson, wo interessierte Spieler mittrainieren und den anwesenden Übungsleitern Fragen stellen können. Font-Toomer und Cameron Grad kommen erst Mitte März in die Landeshauptstadt.

Die neue Saison der GFL 2 startet für die Panther in der zweiten Aprilhälfte mit dem Lokalderby bei den Langenfeld Longhorns. Heimpremiere im Benrather Stadion ist dann am ersten Wochenende im Mai. Gegner werden die Paderborn Dolphins sein.

Und auch beim Superbowl stehen die Panther in den Startlöchern: Nach dem Einlass am Sonntag, 4. Februar, ab 22 Uhr steigt dort eine Party. Der Kick-off erfolgt am Montag um 0.30 Uhr, die Karten an der Abendkasse kosten zehn Euro.

(mjo)
Mehr von RP ONLINE