Volleyball: Niederlage ohne Folgen

Volleyball: Niederlage ohne Folgen

Mettmann-Sport verliert zum Saison-Abschluss gegen den TSV Aufderhöhe mit 1:3.Der Vizemeister der Volleyball-Landesliga spielt mit 14:4 Punkten eine überragende Rückrunde.

Solingen-Aufderhöhe – Mettmann-Sport 3:1 (15:25, 31:29, 28:26, 25:23). Nach zuletzt sieben Siegen in Folge mussten sich die Mettmanner Landesliga-Volleyballer am letzten Spieltag doch noch einmal geschlagen geben. Die 1:3-Niederlage hat allerdings keine Folgen, denn ME-Sport hatte bereits vorzeitig die Vizemeisterschaft und die Qualifikation für die Aufstiegsrelegation perfekt gemacht.

Für die Solinger stand dagegen noch sehr viel auf dem Spiel, die unbedingt gewinnen mussten, um den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu sichern. Entsprechend nervös startete die TSV-Truppe, leistete sich viele Eigenfehler. Die Mettmanner machten von Beginn an Druck und holten in nur 16 Minuten mit 25:15 den ersten Satz.

Zwölf Satzbälle abgewehrt

Erst im zweiten Durchgang fanden die Solinger langsam ihren Rhythmus, lagen dennoch wieder 8:13 und 13:17 zurück. Dann nutzten die TSV-Volleyballer verschlagen Angriffe der Mettmanner zu vier Punkten in Folge und hatten wenig später beim 24:21 drei Satzbälle, die ME-Sport allerdings abwehrte. Auch fünf weitere Satzbälle der Solinger reichten gegen den Block und die Feldabwehr der Mettmanner nicht zum Gewinn des zweiten Spielabschnitts. Erst der neunte Versuch zum 31:29 brachte die Entscheidung.

  • Fußball : Mettmanner verlieren das Pokalfinale

Jetzt waren die TSV-Volleyballer endgültig ein gleichwertiger Gegner, der das bessere Angriffspotenzial auf Mettmanner Seite durch großen Kampfgeist in der Feldabwehr ausglich. Der dritte Durchgang verlief bis zum 12:11 ausgeglichen, dann schwächelten die Mettmanner bei einer Serie guter Aufschläge und lagen 11:18 hinten. Beim 22:23 war ME-Sport aber wieder im Rennen, wehrte erneut vier Satzbälle ab und gab den Abschnitt dann aber doch mit 26:28 ab. Im vierten Durchgang führte Solingen schnell mit 12:6 und verteidigte den Vorsprung bis zum 19:15. Das letzte Aufbäumen der Mettmanner führte zum 20:21-Anschluss, kurz darauf gelang sogar der Ausgleich zum 23:23. Dann aber retteten sich die Solinger mit 25:23 ins Ziel und brachten den ME-Sport-Volleyballern die erste Niederlage in 2010 bei.

Die Enttäuschung auf Mettmanner Seite hielt sich allerdings in Grenzen. Trotz des kleinen Kaders wegen der vielen Langzeit-Verletzter spielte die "Oldie-Truppe" eine überragende Rückrunde mit 14:4 Punkten und schaffte damit die Qualifikation zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde. "Und das in unserem Alter", wie Spielertrainer Norbert Beutner mit berechtigtem Stolz anmerkt. Ob die Mettmanner in der Relegation aufschlagen, wird erst in den nächsten Tagen entschieden.

Mettmann-Sport: Brands, Peitscher, Teller, Siepe, Növermann, Waßer, Stefanowski, Beutner.

(RP)
Mehr von RP ONLINE