Handball: Neuzugang und "alte Bekannte"

Handball : Neuzugang und "alte Bekannte"

Die Mettmanner Oberliga-Handballerinnen beenden ihre erste Vorbereitungsphase am Sonntag mit einem Viererturnier. Leonie Homberg wechselt von Bayer Leverkusen zu ME-Sport. Paula Nowodworski und Sandra Dörken kehren in der Kader zurück.

Schon voll im Saft stehen derzeit die Oberliga-Handballerinnen von Mettmann-Sport. Das Trainerduo Mark Kopold und Jörg Büngeler lässt den Kader in drei Übungseinheiten pro Woche, diversen Testspielen und "teamfördernden" Maßnahmen schwitzen.

Lehrgeld gezahlt

In der Vorbereitungsbegegnung beim ambitionierten Drittligisten TV Beyeröhde mussten die "Jungspunde" Lehrgeld zahlen und verloren hoch mit 13:32. Dennoch waren die Verantwortlichen nicht unzufrieden. "Die Mädels haben sich ganz gut verkauft. Beyeröhde ist für unser Team allerdings eine andere Welt, welches schon aufgrund der Altersstruktur noch viel lernen muss", erklärt Mark Kopold. "Aber nur durch solche Tests können wir Erfahrung sammeln. Zudem kam noch das für uns ungewohnte Harzen hinzu, mit dem wir Riesenprobleme hatten."

Nach guten 20 Minuten, in denen die Mettmannerinnen den Rückstand auf vier Tore halten konnten, zogen die Wuppertalerinnen bis zur Pause auf 13:5 davon. Nach dem Wechsel hielt ME-Sport wieder zehn Minuten mit, ehe der TVB den Vorsprung zumeist durch einfache Kontertore auf 32:13 ausbauten.

Dreitägiges Trainingslager

Vor der dann folgenden Sommerpause beziehen die Mettmannerinnen am Wochenende ein Trainingslager. Zum Auftakt steht heute eine Spaßeinheit beim Beach-Handball in Düsseldorf auf dem Programm. Am Samstag und Sonntagmorgen folgen mehrere Übungseinheiten. Den Abschluss bildet ab 12.30 Uhr in der Sporthalle an der Flurstraße ein Turnier statt.

Nach der Absage des Drittligisten HSV Gräfrath (wegen des Harzverbots in der Halle) konnte kurzfristig die SG Überruhr (Oberliga) gewonnen werden. Zudem sind der TV Beyeröhde, VfL Rheinhausen (Oberliga) und das Gastgeber-Team am Start. In Spielen über 2 x 20 Minuten und im Modus jeder gegen jeden wird der Gewinner ermittelt.

Auch im ME-Sport-Kader hat sich in den letzten Tagen noch einiges getan. Die Rückraum-Allrounderin Leonie Homberg wechselt von Bayer Leverkusen nach Mettmann. Die 19-Jährige lief während der letzten beiden Saisons mit der A-Jugend in der Regionalliga und mit der Zweitvertretung der Frauen in der Oberliga auf. Den Kontakt stellten ME-Sport-Spielerinnen her, die mit Leonie Homberg — damals beim RSV Mülheim — gemeinsam in der HVN-Auswahl aktiv waren.

Dagegen kehren mit Paula Nowodworski und Sandra Dörken "alte Bekannte" in den Kader zurück. "Paula wird uns helfen, wenn es ihr Job als Apothekerin zulässt", erläutert Mark Kopold. Die flinke Linkshänderin könnte auf Rechtsaußen eine echte Alternative sein. "Sandra hat beim Training einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Sie wird weiterhin in unserem Landesliga-Team auflaufen, im Bedarfsfall aber auch der Oberliga-Mannschaft zur Verfügung stehen."

Daniel Wiedelmann ist der neue Trainer der Zweitvertretung. Der 28-jährige Wuppertaler hat seine aktive Laufbahn beendet und will nun im Trainergeschäft Fuß fassen. Seine erste Aufgabe geht er mit viel Akribie an.

(ff)
Mehr von RP ONLINE