1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Neandertaler Baseball Club will die Jubiläumsfeier in 2021 nachholen

Baseball : Neandertaler Baseball Club will die Jubiläumsfeier in 2021 nachholen

In ihrem Jahresrückblick ziehen die Baseballer des TSV Hochdahl eine durchwachsene Bilanz. Grund ist die Corona-Krise, die viele Planungen über den Haufen warf.

Die Corona-Pandemie machte in 2020 auch dem Neandertaler Baseball Club einen dicken Strich durch die Recnung – ausgerechnet im Jubiäumsjahr. Denn die Abteilung des TSV Hochdahl wollte in diesem Jahr mit Freunden und Gönnern auf dem Sportplatz am Kemperdick ihr 30-jähriges Bestehen feiern.

Die Saison war bereits durchgeplant, die Mannschaft des NBC sehr gut vorbereitet. Doch von einem Tag auf den anderen kam es zum Lockdown, der von Mitte März bis Mai dauerte und alle Planungen über den Haufen warf. Als Folge sagten Sportverbände sagten ihren Spielbetrieb komplett ab oder verschoben den Start auf unbestimmte Zeit.

Als im August Spiele wieder erlaubt waren, hatten die Neandertaler sich schon entschieden, diese Saison nicht an der Meisterschaftsrunde teilzunehmen. Die Baseballer sahen die Auswirkungen der Corona-Pandemie als zu großes Risiko für Sportler, Fans und die Konkurrenten an. So beließen es die Hochdahler bei zwei Freundschaftspielen gegen die Bochumer Barflies. Das Hinspiel stieg auf der Anlage am Kempderdick, zum Rückspiel ging es nach Bochum. Die Ergebnisse waren zweitrangig, wichtig für die Neandertaler war nur: Sie konnten wieder ihrem geliebten Sport nachgehen.

Jetzt aber stecken sie im zweiten Lockdown, dessen Ende noch nicht abzusehen ist. Hoffnung macht den Baseballern, dass bald die Imfpungen gegen das Virus beginnen sollen und sich damit die Situation allmählich entspannt. Beim Hallentraining wollen die Hochdahler die verloren gegangenen Fertigkeiten aufarbeiten, um in den nächsten Monaten zu einem geregelten Spielbetrieb zurückkehren zu können. Und die Jubiläumsfeierlichkeiten wollen die auf jeden Fall nachholen. „Allen, die uns auf der Internetseite, bei Facebook und/oder Instagram folgen, wünschen wir Gesundheit und Geduld in dieser merkwürdigen Zeit, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein hoffentlich besseres neues Jahr 2021!“, heißt es abschließend in einer Pressemitteilung des Vereins.