1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Mettmanner THC trotzt Spitzenreiter ein umjubeltes Remis ab

Hallen-Hockey : Mettmanner THC trotzt Spitzenreiter ein umjubeltes Remis ab

Manager Kokan Stojanovic ist begeistert: Das Frauen-Team ist in der Hockey-Oberliga mit den ambitionierten Neusserinnen auf Augenhöhe.

Mettmanner THC – Schwarz-Weiß Neuss (Frauen) 8:8 (3:4). In blendender Verfassung präsentierte sich das Hockey-Team des MTHC gegen den Spitzenreiter. Teammanager Kokan Stojanovic war nach dem Abpfiff völlig aus dem Häuschen: „Dieses Unentschieden fühlt sich für uns wie ein Sieg an. Das war eine prima Leistung des gesamten Teams, aus dem die Geschwister Marx und Jessica Balzer besonders herausragten. Ein Sonderlob gebührt unserem Coach Philipp Guth, dessen taktische Winkelzüge das Remis erst möglich gemacht haben.“ Der Teammanager stellte fest, „dass es neben dem Favoriten Neuss mit dem MTHC eine weitere Mannschaft gibt, die ernsthafte Aufstiegsambitionen hegen darf“.

Von Beginn an sahen die Zuschauer ein packendes, spielerisch und kämpferisch überzeugendes Spitzenspiel der 1. Verbandsliga. Zunächst bestätigten die Gäste ihre Favoritenrolle, führten schnell mit 2:0. Davon ließen sich die Mettmannerinnen kaum beeindrucken und antworteten mit den Treffern von Jessica Balzer und Viktoria Marx.

  • Fußball : Frauen-Team von ME-Sport empfängt Regionalliga-Spitzenreiter
  • Lucas Klein (am Ball) hielt trotz
    Handball : Mettmanner Emotionen kochen hoch
  • Dietmar Beiersdorf darf vollauf zufrieden sein.⇥Archivfoto:
    Handball-Landesliga : Jetzt geht’s auf zum Spitzenreiter

Zur Pause lagen die Gastgeberinnen mit 3:4 zurück, danach erhöhte Neuss gar auf 5:3. Bis zum 6:5 für die Gäste ging das muntere Toreschießen weiter. Kurz vor dem Abpfiff lag Neuss mit 8:5 vorne und schien auf der Siegerstraße, doch der MTHC bewies Moral und verkürzte auf 7:8. Nach einer feinen Kombination egalisierte Jessica Balzer zum 8:8.

MTHC: Weps – Walkiewicz. Vink, Schult, Meier, Schnelting, A. Marx (3), V. Marx (3), Balzer (2), Stojanovic.

Das zweite Frauen-Team des MTHC holte mit dem 3:1-Sieg über Preußen Duisburg die ersten Punkte in der Hallenrunde. Claudia Roden, Katja Scholten und Kathi Rüber erzielten die Tore.