Mettmanner THC stürzt den Tabellenführer

Hockey: MTHC überrascht Spitzenreiter

Mit dem Sieg über Reinhagen beenden die Mettmanner ihre Negativserie.

Für eine Überraschung sorgte das Hockey-Team des Mettmanner THC. Der Verbandsligist setzte sich nach einer spielerisch und kämpferisch überzeugenden Vorstellung mit 6:4 gegen Spitzenreiter Reinhagener TB durch. „Das war unsere bisher beste Saisonleistung. Einfach großartig, was unsere Jungs gezeigt haben“. schwärmte Abteilungsleiter Wolfgang Weiß.

Gegen den Aufstiegsfavoriten agierte der MTHC von Beginn an hoch konzentriert und war zunächst darauf bedacht, keinen frühen Gegentreffer zu kassieren. Die von Trainer Frank Loges verordnete defensive Ausrichtung mit gelegentlichen Kontern wurde gut umgesetzt und führte nach zwölf Minuten zum 1:0 durch Torjäger Philipp Gutt. Sechs Minuten später traf Anael Thill nach einer Strafecke zum 2:0.

Kurz vor dem Seitenwechsel kamen die Gäste zum Anschlusstreffer, nutzten wenige Sekunden nach dem Wiederanpfiff eine Schwäche der Mettmanner Abwehr eiskalt aus und markierten den Ausgleich zum 2:2. Reinshagen diktierte danach zunächst das Geschehen und kam zur 3:2-Führung (38.).

  • Hockey : Hockey: MTHC muss in die Relegation

Frank Loges reagierte und richtete sein Team in einer Auszeit taktisch neu aus. Die Gastgeber nahmen danach das Heft wieder in die Hand und nach toller Vorarbeit des überragenden Spielmachers Kevin Kranz sorgte Philipp Gutt für den Ausgleich. Kurz darauf erhöhte Sven Goetzke auf 4:3, ehe Philipp Gutt mit seinem dritten Treffer sein Team auf die Siegerstraße brachte. Die Gäste verkürzten zwar auf 4:5, doch Goetzke erzielte wenige Minuten vor dem Abpfiff den umjubelten 6:4-Endstand. „Heute haben wir uns endlich nach drei Niederlagen in Folge mit einen verdienten Sieg für eine überzeugende Leistung belohnt“, bilanzierte Trainer Loges rundum zufrieden.

MTHC: Anhold – Thill (1), Kranz, Trapp, Müller, Böhm, Moritz, Spies, Orth, Gutt (3), Goetzke (2).

Mehr von RP ONLINE