1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Fußball: Mettmanner liefern bravourösen Auftritt gegen Fußball-Oberligisten

Fußball : Mettmanner liefern bravourösen Auftritt gegen Fußball-Oberligisten

Der Fußball-Bezirksligist zeigt im Freundschaftsspiel gegen Ratingen 04/19 viele positive Aspekte und profitiert am Ende von einem Eigentor der Gäste.

Mettmann - Ratingen 04/19 1:1 (0:0). Nach einer für beide Vereine anstrengenden Woche mit fast täglichen Trainingseinheiten zeigten die Mannschaften im Testspiel über weite Strecken eine ansprechende Vorstellung. Vor allem der Mettmanner Fußball-Bezirksligist überraschte mit flottem Kombinationsspiel, während der Ratinger Oberligist routiniert sein Pensum abspulte, aber mit gezielt vorgetragenen Kontern überzeugte. Beide Trainer nutzten das Auswechselkontingent reichlich aus. Während ASV-Coach Michael Kirschner 16 Spieler einsetzte, gab Ratingens Co-Trainer Ingo Christ, der den in Urlaub weilenden Chefcoach Peter Radojewski vertrat, gleich 22 Akteuren des Kaders eine Einsatzchance.

Nach dem Abpfiff war Michael Kirschner rundum zufrieden. "Ich muss meiner Mannschaft ein Riesenkompliment machen. Sie hat sich gegen den Oberligisten prima aus der Affäre gezogen und hatte über die 90 Minuten betrachtet die klareren Chancen. Letztlich geht das Unentschieden aber in Ordnung." Sehr positiv sah er die Leistungen der eingesetzten Neuzugänge. Vor allem vom Auftritt des Stürmers Frederic Lühr (bisher SV Hilden-Nord) war er angetan. "An Freddy werden wir noch viel Freude haben." Kirschner trat aber sofort auf die Euphoriebremse. "Wir dürfen nicht den Fehler begehen und dieses Ergebnis überbewerten. Die nächsten Testspiele gegen den Bezirksligisten SV Hösel und den Landesligisten Sportfreunde Baumberg werden keine Selbstläufer", sagte er.

Nach anfänglichem Abtasten hatte Phil Eilenberger die erste große Chance, scheiterte aber an Torwart Dennis Raschka, der geschickt den Winkel verkürzte (22.). Bei einem Distanzschuss von Daniel Rehag, der gegen seinen Ex-Klub vor Spielfreude blühte, war Raschke erneut auf dem Posten. Die Gäste hatten im ersten Durchgang zwei gute Möglichkeiten durch den vom Regionalligisten TuS Koblenz gekommenen Stürmer Carlos Penan.

Nach dem Seitenwechsel häuften sich die Torszenen. Erst strich der Ball nach einem 20-Meter-Schuss von Daniel Rehag knapp am Pfosten vorbei (53.), dann verfehlte kurz darauf ein Kopfball von Phil Eilenberger um Zentimeter das Ziel. Frederic Lühr vergab nach einer schönen Kombination von Edvin Subasic über Phil Eilenberger freistehend im Fünf-Meter-Raum (61.) Danach hatte Lühr erneut eine gute Chance, scheiterte aber am überzeugenden Ratinger Keeper.

Die Gäste versuchten ihr Glück mit Distanzschüssen. Dabei zeichnete sich Yusuf Keser besonders aus. Die 1:0-Führung der Ratinger fiel in der 76. Minute, als Hamza Malek im Mittelfeld den Ball vertändelte und Gastspieler Alen Brajic das Leder freistehend im ASV-Gehäuse unterbrachte. Fünf Minuten später folgte der verdiente Ausgleichstreffer, als Gastspieler Ogje Petrovic den Ball nach einer Flanke von Severin Przybylski ins eigene Tor köpfte. Mit dem Abpfiff traf Przybylski nach einem tollen Solo nur den Innenpfosten. "Dieser gelungenen Auftritt lässt für die kommende Saison einiges erhoffen", zog ASVTeammanager Maik Frey ein positives Fazit.

(klm)