1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Mettmanner Hockey-Mannschaften starten in die Feldsaison

Hockey : Mettmanner Mannschaften starten in die Feldsaison

Das Frauen-Team peilt in der Oberliga den Klassenerhalt an, die Herren-Truppe will in der 1. Verbandsliga an der Spitze mitmischen.

Im Hockey-Lager des Mettmanner THC sind alle froh. „Endlich können wir nach der langen coronabedingten Pause wieder auf unserem schönen Kunstrasenplatz am Sportzentrum Auf dem Pfennig Hockey spielen“, sagt Abteilungsleiter Wolfgang Weiß. Mit einem 5:0-Sieg der in der 1. Verbandsliga spielenden Herrenmannschaft beim TuS Iserlohn und einer 0:3-Niederlage des gerade in die Oberliga aufgestiegenen Damen-Teams gegen den Aufstiegsfavoriten Schwarz -Weiß Neuss begann am Wochenende die Feld-Saison 2021/2022.

Die Hockey-Verantwortlichen des Mettmanner THC sind übrigens auf den Verband nicht ganz so gut zu sprechen. „Sowohl das Herren-Team als auch die Damenmannschaft sind Gruppen zugeordnet worden mit Mannschaften wie Münster, Oelde, Bielefeld oder Georgsmarienhütte. Das ist mit enorm zeitaufwendigen Anfahrten verbunden und bedeutet eine zusätzliche Belastung für die beiden Teams“, berichtet Weiß.

Die MTHC-Frauen absolvierten eine gelungene Vorbereitung mit fünf Testspielen und intensiven Trainingseinheiten. Gegen zum Teil namhafte Mannschaften zogen sich die Mettmannerinnen gut aus der Affäre – das lässt für die Oberliga-Runde hoffen. „Die Spielerinnen zogen in der Vorbereitung prima mit. Mit einem 25er Kader habe ich viele Alternativen und werde daraus hoffentlich ein spielstarkes Team formen können“, berichtet Coach Philipp Gutt. Mit Kira Weps, Charlotte Rosenfeld und Martina Bracamonte kommen drei Kräfte aus der eigenen Jugend. „Als Aufsteiger peilen wir den Klassenerhalt an“, nennt Wolfgang Weiß das Saisonziel, das auch Coach Gutt aufgrund des spielerischen Potentials seiner Mannschaft für realistisch hält.

  • Spitzenspielerin Zita Engbroks verlor bei der
    Tennis-Medenspiele : TC Issum verliert Endspiel um den Aufstieg
  • Sven Pisters von den Herren 40
    Tennis-Niederrheinliga : Herren 40 von RW Kempen gelingt der Klassenverbleib
  • Die Herren 65 des TC Blau-Weiß
    Tennis, Medenspiele : Tennis-Herren 65 aus Monheim steigen auf

Mit Blick auf die Herrenmannschaft sprechen die Verantwortlichen des MTHC von einer anderen Zielsetzung. „Wir wollen erneut eine dominierende Rolle in der 1. Verbandsliga einnehmen und oben mitspielen. Der zumindest mittelfristig geplante Aufstieg in die Oberliga ist derzeit aber noch kein Thema“, erläutert Weiß. „Die Gruppengegner sind für uns relativ unbekannt, so dass wir ihre Spielstärke nicht einschätzen können“, erklärt der Abteilungsleiter die Zurückhaltung. Selbstbewusst gibt sich Spielertrainer David Fritschi: „Ich bin davon überzeugt, dass wir eine gute Saison spielen.“

In der Vorbeitung haben die Mettmanner hart gearbeitet und neben den intensiven Trainingseinheiten auf dem Kunstrasen auch noch viel für die Kondition getan. Dabei standen vor allem ausgiebige Waldläufe auf dem Programm. Gleich 27 Akteure gehören zum Verbandsliga-Kader. Philipp von Billerbeck, Hendrik Weerth und Julius Schubbe rücken aus der eigenen A-Jugend in die Mannschaft.