Fußball: Mettmanner gewinnen in der Nachspielzeit

Fußball : Mettmanner gewinnen in der Nachspielzeit

Durch den Erfolg halten die ASV-Fußballer den Anschluss zum sicheren Landesliga-Mittelfeld. Für den neuen Chefcoach Maik Franke ist es der erste Sieg im dritten Spiel. Özkan Akbayir ist neuer Co-Trainer.

Mettmann - TSV Meerbusch II 4:2 (1:0). Diesen Abstiegskampf pur werden die rund 150 Zuschauer auf der Anlage Auf dem Pfennig nicht so schnell vergessen. Es war die 86. Minute, als beim Stand von 1:1 der bereits zum 1:0 erfolgreiche Tatsuro Kitahashi nach einem Pressball mit einem Meerbuscher Abwehrspieler das Leder zur 2:1-Führung im Meerbuscher Kasten unterbrachte. Der Jubel der ASV-Fans war noch nicht ganz abgeklungen, da traf der gefährliche Yannick Platte, der bereits das 1:1 erzielte, zum 2:2 (88.). In der ersten Minute der Nachspielzeit ging die spannende und ungemein packende Schlussphase weiter. Marcin Müller scheiterte mit einem Kopfball aus zehn Metern an dem mit einem super Reflex reagierenden Meerbuscher Keeper. Der konnte den Ball aber nur zur Mitte abklatschen, und aus dem Hinterhalt kam ASV-Kapitän Marcus Bryks angerauscht und jagte das Spielgerät zum vielumjubelten 3:2 in den Kasten. Bevor der Unparteiische dann die Begegnung abpfiff, hatte Marcin Müller eine weitere gute Aktion, die Yusuke Chija zum 4:2 nutzte.

"War das ein Krimi - zuletzt ging es nur noch hin und her, wobei wir gegen die starken Meerbuscher das glücklichere Ende auf unserer Seite hatten", stand Michael Kirschner noch ganz unter dem Eindruck der ungewöhnlichen Landesliga-Begegnung. Der Sportliche Leiter erklärte, dass diese drei Punkte ungemein wichtig für den ASV sind. "Dadurch behalten wir den Kontakt zum unteren Mittelfeld. Jetzt sind wir erst einmal froh, dass am kommenden Wochenende spielfrei ist und die Spieler etwas abschalten und neue Kraft tanken können."

Wichtig war der Sieg für den neuen Chefcoach Maik Franke, der in den von ihm betreuten drei Partien eine Niederlage, ein Unentschieden und einen Sieg holte und damit zumindest im Ansatz eine erste kleine Aufwärtstendenz für den ASV aufweisen kann. Der ASV-Vorstand verpflichtete zudem in der vergangenen Woche einen neuen Co-Trainer für den Landesliga-Kader. "Ab sofort ist Özkan Akbayir, der früher schon einmal beim ASV als Co-Trainer gearbeitet und zuletzt für uns im Scouting tätig war, neuer Trainerassistent und soll Maik Franke bei seiner Arbeit wirksam unterstützen", sagte Kirschner.

Zurück zum Spiel: Es war eine von beiden Mannschaften offensiv geführte Partie, Die ersten Akzente setzten die Meerbuscher, denen anzumerken war, dass sie unbedingt etwas aus Mettmann mitnehmen wollten. Nachdem die Gäste zwei Möglichkeiten ausließen, führte die erste ernsthafte Offensivaktion des ASV prompt zur 1:0-Führung (12.), als Tatsuro Kitahashi eine feine Einzelleistung mit einem Schuss aus 13 Metern erfolgreich abschloss. Julian Gaszak bewahrte sein Team mit zwei guten Paraden zunächst vor dem Ausgleich. Noch vor dem Halbzeitpfiff hatte Vincenzo Lorefice die Chance, auf 2:0 zu erhöhen, scheiterte aber freistehend aus kurzer Distanz. In der 66. Minute gelang den Gästen der Ausgleich zum 1:1. Bis zur dramatischen Schlussphase hatten beide Teams weitere gute Möglichkeiten, die Partie vorzeitig zu entscheiden.

(klm)
Mehr von RP ONLINE