1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Fußball: Mettmanner drängen auf nächsten Sieg

Fußball : Mettmanner drängen auf nächsten Sieg

Auch unter dem neuen Trainer Maik Franke tun sich die ASV-Fußballer schwer, in die Erfolgsspur zu finden. Die Aufgabe gegen den TSV Meerbusch II ist für den Drittletzten trotz Heimvorteil eine weitere große Herausforderung.

Mettmann - TSV Meerbusch II. Aufgrund des Volkstrauertages beginnt die Landesliga-Begegnung am Sportzentrum Auf dem Pfennig zu der für November ungewöhnlichen Anstoßzeit um 16 Uhr. Für die Mettmanner kann es in diesem Spiel nur darum gehen, endlich wieder zu gewinnen. Es wäre zugleich für den neuen Coach Maik Franke im dritten Spiel der erste Dreier.

Es ist eine schwere, aber lösbare Aufgabe für den ASV. Die Meerbuscher Zweitvertretung erwischte einen miserablen Saisonstart und wurde nach sieben Spieltagen als klarer Absteiger gehandelt, denn bis dahin hatte sie alle Begegnungen verloren. Doch dann schaffte die Meerbuscher Mannschaft die Wende, die auch den ASV-Fußballern zu wünschen ist. Mittlerweile haben die Gäste 18 Punkte auf der Haben-Seite und stehen auf Rang 13 im unteren Mittelfeld der Tabelle.

"Diese 18 Punkte sind die Reichweite, die wir in den nächsten Begegnungen anpeilen sollten", gibt Michael Kirschner ein Nahziel vor. Der Sportliche Leiter des ASV traut das der Mettmanner Mannschaft zu. "In den beiden vergangenen Kellerduellen gegen den VfL Benrath und beim FC Remscheid war zu sehen, dass in unserem Team Moral steckt, denn da zeigte es unbedingten Einsatzwillen und es wurden Rückstände aufgeholt, so dass wir zumindest in Remscheid einen Punkt einfuhren", analysiert Kirschner und ergänzt: "Jetzt wäre es ganz wichtig, dass wir endlich mal wieder den Führungstreffer erzielen. Das macht einiges leichter."

Der Sportliche Leiter zeigt aber einigen Respekt vor Meerbusch. "Bei denen gehören mit Stefan Galster und Daniel Klinger zwei Spieler zum Kader, die über Oberliga-Erfahrung verfügen, wobei Daniel Klinger als Spielertrainer und Abwehrorganisator bereits vier Treffer erzielte und damit bester Torschütze seiner Mannschaft ist." Und noch einen wichtigen Aspekt nennt Kirscher: "Die zweite Mannschaft erhält des Öfteren Verstärkung aus der Ersten, die in der gleichen Landesliga-Gruppe derzeit Tabellenführer ist." Es gab vor der Saison einige kritische Stimmen in den Vereinen, dass der Verband zwei Mannschaften aus dem gleichen Klub in eine Landesliga-Gruppe steckte, obwohl es im Verbandsgebiet Niederrhein zwei Landesliga-Gruppen gibt. Da die erste Mannschaft des TSV Meerbusch bereits am Samstag ihr Spiel austrägt, ist es nicht auszuschließen, dass Fußballer aus dem großen Kader des Spitzenreiters die zweite Mannschaft verstärken. Damit muss sich der ASV letztlich abfinden und trotzdem alles daran setzen, die Punkte Auf dem Pfennig zu behalten, damit der aktuell Drittletzte den Kontakt zum Mittelfeld nicht abreißen lässt.

Wie in den vergangenen Partien muss Maik Franke erneut auf einige wichtige Akteure verzichten. Aus verletzungsbedingten oder anderen Gründen fehlen Henning Kawohl, Phil Eilenberger, Berkant Jumerovski und Thomas Zelles. Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Hristijan Karanfilovski und Tatsuro Kitahashi, die sich beide mit Blessuren aus der Begegnung in Remscheid plagen. Dafür kehrt voraussichtlich Kapitän Marcus Bryks nach überstandener Verletzung wieder in den Kader zurück. Und auch Fabian Helmes steht wieder zur Verfügung.

(klm)