1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Mettmann-Sport: Kim Spiecker setzt in Ratingen auf Sieg

Handball : Mettmannerinnen peilen ersten Auswärtssieg an

Nach dem guten Start in die Meisterschaft treten die ME-Sport-Handballerinnen selbstbewusst beim Verbandsliga-Rivalen TV Ratingen an.

TV Ratingen – Mettmann-Sport (Frauen). Mit zwei Heimsiegen und einer Auswärtsniederlage starteten die ME-Sport-Handballerinnen erwartungsgemäß gut in die noch junge Verbandsliga-Saison. In den letzten beiden Jahren taten sich die Mettmannerinnen besonders in der Fremde schwer und holten nur selten etwas Zählbares. Das soll sich unter der neuen Spielertrainerin Kim Spiecker ändern. Nach der Niederlage beim Wermelskirchener TV soll beim TV Ratingen (Samstag, 15.15 Uhr, Sporthalle Europaring) nun der erste Auswärtssieg eingefahren werden.

„Wenn wir an die Leistung im Derby anknüpfen, dann haben wir große Chancen auf den zweiten Sieg in Folge“, zeigt sich Spiecker nach dem letzten Auftritt und den Leistungen im Training selbstbewusst. Unterschätzen darf man die Gastgeberinnen aber nicht. Nach mehreren erfolgreichen Jahren unter dem erfahrenen Trainergespann Rudi Lichius und Cordula Schwirblatt gab es einen kleinen Umbruch. Sandra Höfig hat an der Seitenlinie übernommen und ist als langjährige Spielerin und nach ihrer Zeit beim Neusser HV nun beim TVR als Trainerin in der Verantwortung. Zum Auftakt unterlagen die Ratingerinnen, die in den vergangenen Jahre immer um den Aufstieg in die Oberliga mitspielten, gegen den Favoriten HSG Radevormwald/Herbeck und holten dann beim WMTV Solingen ein Remis.

„Ratingen ist nie zu unterschätzen und immer schwer zu spielen“, weiß Spiecker: „Die Ergebnisse haben zwar noch nicht gestimmt, aber die Saison ist ja noch jung.“ Bei ME-Sport fehlt lediglich Svenja Trunk (Fuß umgeknickt). Ansonsten ist der Kader komplett.