1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Mettmann-Sport hat ein Fußballcamp für Kinder veranstaltet

Jugendfußball : 40 Kinder kicken bei ME-Sport

Das fünfte Fußballcamp von Mettmann-Sport kam wieder gut an, es gab auch einen Ausflug zum Deutschen Fußballmuseum. Hauptsächlich ging es aber um den Spaß an der Bewegung.

Auch bei der fünften Auflage war das Hauptziel des Fußballcamps bei Mettmann-Sport: Viele Ballkontakte sammeln und Spaß am Fußball erleben, berichtet Camp-Leiterin und Trainerin Anna Milinski. Neben zahlreichen Trainingseinheiten täglich von 9 bis 14 Uhr warteten in der ersten Ferienwoche auf die 40 sechs- bis zehnjährigen Fußballer und Fußballerinnen ein WM-Turnier, ein Ausflug ins Deutsche Fußballmuseum in Dortmund und das offizielle DFB-Paule- Schnupperabzeichen oder das DFB-Fußballabzeichen. Und das alles in selbst bemalten und besprühten Trikots, denn die nächste Fußball-WM steht vor der Tür.

Bei den Abzeichen ging es darum, die unterschiedlichen fußballerischen Fähigkeiten und Fertigkeiten – in Relation zum Alter und zur Vorerfahrung – unter Beweis zu stellen. Das ist zugleich eine Basis für die Kinder, um in der Zukunft, bei wiederholter Abnahme der Abzeichen, selbst Trainingsfortschritte erkennen zu können.

Alle Fertig- und Fähigkeiten wurden über die Woche hinweg mit den Jugendtrainern und -trainerinnen Anna, Tiziano, Wolfgang und Noel schwerpunktartig geübt. Mit viel Ehrgeiz und Spaß konnten hierbei auch dieses Jahr wieder zahlreiche Urkunden und Abzeichen in Bronze, Silber und Gold am letzten Camp-Tag verliehen werden. Auch das typische Stadionessen „Wurst im Brötchen“ durfte zum Abschluss nicht fehlen. Ob das Camp in 2023 auch ein sechstes Mal stattfinden wird? „Auf jeden Fall“, sagt Milinski.

(RP/ame)