1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Mettmann-Sport: Handballerinnen stehen sich selbst im Weg

Handball : Frauen-Team von ME-Sport steht sich selbst im Weg

Die Mannschaft um Spielertrainerin Kim Spiecker bleibt der Devise der vergangenen Jahre treu: Nach einem Heimsieg verliert sie anschließend auswärts.

TV Ratingen – Mettmann-Sport (Frauen) 22:15 (10:11). Die ME-Sport-Handballerinnen führen auch in dieser Saison eine besondere Tradition fort. Auf einen Heimsieg folgt beim Spiel in der Fremde eine Niederlage. Das konnte man in den letzten Jahren beobachten und auch die neue Spielertrainerin Kim Spiecker scheint sich damit bisher anfreunden zu müssen. Aufgrund einer viel zu harmlosen Angriffsleistung im zweiten Durchgang mussten sich die Mettmannerinnen beim TV Ratingen geschlagen geben.

Nach einem 2:5 (10.) und (10.) und 4:9-Rückstand (20.) hatten die Gäste ihre beste Phase in der Partie. Angetrieben von der starken Anna Heffels drehten die Mettmannerinnen das Spiel und wechselten mit einer knappen Führung die Seiten.

„In der zweiten Halbzeit standen wir uns selbst im Weg“, war Spiecker mit der Leistung ihres Teams unzufrieden. Kaum eine Lösung fanden die Mettmannerinnen gegen die 5:1-Abwehr der Gastgeberinnen. Und weil auch Caro von Hüth im Tor des TVR zunehmend stärker wurde, blieben die meisten Angriffe von ME-Sport ohne Erfolg. Eine torlose Phase von der 36. bis zur 51. Minute brachte Ratingen endgültig auf die Siegerstraße. Insgesamt leisteten sich die Mettmannerinnen zu viele technische Fehler, auch der Abwehrverbund sowie das Zusammenspiel mit Torhüterin Michelle Lang war nicht so sicher wie noch in der Vorwoche.

„Es war mehr drin“, trauerte Spiecker den verpassten Chancen nach: „Es fehlte die Konsequenz im Abschluss, da haben wir viel zu viel liegen gelassen.“ Mit einem ausgeglichenen Tor- und Punktekonto wartet auf die Mettmannerinnen jetzt ein weiteres Auswärtsspiel. Bei der Zweitvertretung des TD Lank soll dann ein erster Erfolg in der Fremde gefeiert werden.

ME-Sport: Stang – Schulze (2), Bärz, Wiedemann (2), Schamuhn, Herrmann, Buchholz, Maurer (2), Jeroschewski (3), Heffels (4), Tiedermann, Schulze (2), Lemberg, Wittig