Mettmann-Sport gewinnt bei der SSG/HSV Wuppertal

Handball: ME-Sport holt die ersten Auswärtspunkte

Die Mettmanner Handballerinnen müssen beim Schlusslicht einen Rückstand wettmachen.

Endlich ist der Knoten für die Handballerinnen von Mettmann-Sport auch auswärts geplatzt. Mit einem Erfolg bei der SSG/HSV Wuppertal, der am Schluss doch knapper war als erwartet, beendete das Team von Trainer Marcus Laschet die Niederlagenserie in fremder Halle und fuhr die ersten Auswärtspunkte ein.

Die Anfangsphase gehörte jedoch den Gastgeberinnen. Nach der frühen 2:0-Führung der Wuppertalerinnen dominierte das Schlusslicht das Geschehen bis zum 6:3 (15.). Anschließend hatten die Mettmannerinnen ihre stärkste Phase. Lena Tiedermann brachte die Gäste mit 7:6 (21.) das erste Mal in Führung. Der abermals sehr starken Defensive war es zu verdanken, dass das Laschet-Team den Vorsprung bis zur Halbzeitpause auf 11:6 ausbaute.

Auch nach dem Seitenwechsel bestimmte ME-Sport die Begegnung. Als Frieda Schamuhn für die Gäste auf 17:8 (41.) erhöhte, war die Partie entschieden. Letztlich reichten den Mettmannerinnen 30 starke Minuten, um den überforderten Verbandsliga-Letzten in die Schranken zu weisen. „Das war eine sehr ordentliche Leistung meiner Mannschaft. Auch wenn der Erfolg am Ende nicht so hoch ausfiel, waren wir über die gesamte Zeit spielbestimmend“, freute sich Laschet über den fünften Saisonsieg.

  • Handball : ME-Sport besiegt das Verbandsliga-Schlusslicht

Zwar gaben sich die Wuppertalerinnen nicht auf, kämpften sich wieder in Schlagdistanz, eine Siegchance hatte die Spielgemeinschaft aber nicht. Die ME-Sport-Handballerinnen konnten sich sogar den Luxus erlauben, vier Siebenmeter zu verwerfen. Mit dem wichtigen Erfolg sicherte sich der Oberliga-Absteiger einen Platz im Tabellenmittelfeld. Der Vorsprung der Mettmannerinnen auf die Abstiegszone in der Verbandsliga beträgt inzwischen beruhigende sieben Zähler.

ME-Sport: Mörchen – Schulze (3), Bärz (3/2), Wiedemann (3/2), Schamuhn (1), Perchthaler, Emhofer, Maurer (3), Jeroschweski (1), Heffels, Tiedermann (3), Lemberg (2), Wittig.

Mehr von RP ONLINE