1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Mettmann: Bürgermeisterin ehrt erfolgreiche Läuferinnen von ME-Sport

Leichtathletik : Bürgermeisterin ehrt erfolgreiche Läuferinnen von Mettmann-Sport

Im Mettmanner Klub trumpfen vor allem die Mädchen in den Laufwettbewerben auf. Die 15-jährige Emie Lotta Berger ist sogar Deutsche Jugendmeisterin.

„Es wird nie leichter, man wird nur schneller.“ ME­-Sport-Lauftrainer Alipio Penedo hat noch nie ein Blatt vor den Mund genommen und seinen Schützlingen von Anfang an, gesagt, dass sie hart an sich arbeiten müssen, wenn sie erfolgreich sein wollen. Doch der 15-jährigen Emie Lotta Berger machte das Training immer Spaß, auch wenn hin und wieder die Motivation während der Corona-Zeit schon mal an einem Tiefpunkt ankam, als sie ihre Trainingsläufe meistens alleine absolvieren musste.

Doch inzwischen ist das fast vergessen, denn die 15-Jährige feierte in ihrer Altersklasse bei der Deutschen Jugendmeisterschaft in Hannover den Titelgewinn über die 3000 Meter. „Auf der Zielgeraden hat sie ihre Konkurrentinnen in Grund und Boden gelaufen. Das war Gänsehaut pur“, schwärmt Trainer Penedo immer noch vom Schlussspurt seiner Läuferin. Vergessen sind die Ängste, Sorgen und Tränen, die wegen einer Erkältung wenige Tage vor der DM Emie Lottas Start mehr als fraglich machten. „Ich kann es immer noch kaum glauben, dass ich gewonnen habe. Mein Ziel war es nur, dabei zu sein“, sagt die Schülerin.

  • Teamsprecher  Edgar Höhn blickt optimistisch nach
    Tischtennis : Mettmann-Sport visiert das Mittelfeld an
  • Moritz Horn (am Ball) trat beim
    Handball : Mettmann-Sport spielt noch dreimal auswärts
  • Linksaußen Ciara Perchthaler steht aktuell im
    Handball : Mettmann-Sport: Frauen wollen zu Hause ersten Sieg holen

Mettmanns Bürgermeisterin Sandra Pietschmann nahm den Erfolg der 15-Jährigen zum Anlass, alle acht Nachwuchsläuferinnen von ME­-Sport zusammen mit ihrem Trainer Penedo, Abteilungsleiter Hans Perpeet und Geschäftsführerin Laura Hayen ins Rathaus einzuladen. Darunter auch Emily Heyden (15), die in Hannover den Mettmanner Erfolg mit einem dritten Platz über die 800 Meter komplettierte. „Ich bin megastolz auf euch. Ihr habt nicht nur für ME-Sport beste Werbung gemacht, sondern auch für unsere Stadt“, erklärte die Bürgermeisterin.

Emie Lotta Berger erhielt nach ihrem Sieg vom Bundestrainer eine Nominierung in den Nationalkader. Darauf freut sich die Schülerin riesig. „Dann kriegt man langsam das Feeling der Großen, wird auch zu internationalen Wettkämpfen eingeladen“, sagt sie. Allen Nachwuchsläuferinnen wünschte Bürgermeisterin Pietschmann weiterhin viel Erfolg und Spaß.

(RP)