Fußball: Mettmann bejubelt die Meisterschaft

Fußball : Mettmann bejubelt die Meisterschaft

Daniel Rehag und Severin Przbylski treffen im Gipfelduell der Fußball-Bezirksliga zum 2:1-Sieg - und das Kirschner-Team feiert den direkten Aufstieg in die Landesliga. Verfolger FSV Vohwinkel kann in der Relegationsrunde nachziehen.

FSV Vohwinkel - ASV Mettmann 1:2 (1:1). Es lief bereits die Nachspielzeit und die Ersatzspieler hatten bereits die mitgebrachten T-Shirts mit der Aufstieg Landesliga-Aufsteiger 2016 angezogen. Die Zuschauer forderten den Schiri auf, endlich abzupfeifen. Dann kam der erlösende Pfiff und Fußballer sowie die vielen mitgereisten Mettmanner Fans waren nach dem verdienten Erfolg und dem direkten Aufstieg in die Landesliga nicht mehr zu halten. Schnell wurden die ersten Sektflaschen geköpft und der überglückliche ASV-Trainer Michael Kirschner erhielt eine Sektfontäne über den Kopf - danach wurde er von den Spielern in die Luft gestemmt. Die Spieler bildeten eine Traube und sangen lauthals "Landesliga, Landesliga - der ASV ist in der Landesliga". Geschäftsführer Ali Kuran war von dem Aufstieg so überwältigt, dass ihm vor Freude die Tränen kamen. Der Technische Berater Maik Frey blieb recht gelassen und meinte trocken. "Ich habe doch schon vorher gesagt, dass wir diese entscheidende Partie gewinnen."

Michael Kirschner freute sich zwar riesig und legte sogar ein flottes Tänzchen hin, doch formulierte er schnell seine Spielanalyse. "Das war wie erwartet ein von der Taktik bestimmtes Spiel, bei dem sich meine Jungs förmlich zerrissen und den unbedingten Siegeswillen zeigten. Da wir die klareren Chancen hatten, geht für mich der Sieg in Ordnung. Ich muss aber deutlich sagen, dass auch der FSV eine starke Leistung bot. Heute haben wirklich die beiden besten Teams der Bezirksliga gegeneinander gespielt."

Auch Kapitän Thomas Zelles hatte ein Lob für die Vohwinkler parat. "Das ist eine sehr starke Mannschaft, die uns alles abverlangte. Wir drücken dem FSV für die Relegationsspiele die Daumen." Zelles erklärte, dass über die gesamte Saison sein Team die beste Mannschaft gewesen sei und zu Recht aufgestiegen ist. "Nachdem es anfangs etwas rumpelte, sind wir im Laufe der Saison zu einem tollen Team zusammengewachsen." Auch der erneut als Torschütze erfolgreiche Daniel Rehag lobte den Teamgeist. "Es macht riesig Spaß mit diesen fußballerisch wie menschlich super Typen in einer Mannschaft zu spielen." Die Offensivkraft deutete an, dass er in der kommenden Saison wohl doch weiter zum Kader gehören wird. "Das entscheidet sich in den nächsten Tagen."

Vor rund 1.600 Zuschauern entwickelte sich von Beginn an eine spannende Partie, die aber auch von vielen Nickligkeiten und Fouls geprägt war. Die 1:0-Führung der Gäste fiel in der 18. Minute, als Daniel Rehag einen weiten Abschlag von Torwart Semih Demirhat elegant annahm, technisch brillant zwei Gegenspieler aussteigen ließ und das Leder am herausstürzenden Torwart vorbei im Netz unterbrachte. Danach gab es weitere gute Offensivaktionen des ASV, die nur durch gelegentliche Konter des FSV unterbrochen wurden. Eine glasklare Chance der Mettmanner folgte in der 32. Minute, als der im Mittelfeld unermüdlich rackernde Marcus Bryks mit einem schönen Querpass im Fünf-Meter-Raum Daniel Rehag einsetzte, dieser aber knapp vergab. Danach drängte der FSV auf den Ausgleich, der kurz vor der Pause fiel, als Martin Peter Lyttek einen Freistoß aus 18 Metern unhaltbar in den Kasten zirkelte (42.).

Im zweiten Durchgang setzte zunehmend der ASV die Akzente. Die Vohwinkler versuchten, mit langen Pässen aus der eigenen Abwehrzone ihre gefährlichen Stürmer einzusetzen, die aber von der von Innenverteidiger Thomas Zelles gut organisierten Abwehr zumeist in Schach gehalten wurden. Die Mettmanner verstärkten ihre Angriffsbemühungen, mehrfach fehlte aber der entscheidende Pass oder der Abschluss erfolgte nicht konsequent genug. Dann aber jubelten die vielen Mettmanner Fans. Nach einem öffnenden Pass aus dem Mittelfeld kam Severin Przbylski an den Ball und war mit einem platzierten Schuss zum 2:1 (83.) erfolgreich.

(klm)
Mehr von RP ONLINE