Lokalsport: ME-Sport siegt und steht vor dem Spitzenspiel

Lokalsport : ME-Sport siegt und steht vor dem Spitzenspiel

Ihrer Favoritenrolle gerecht wurden die Tischtennis-Verbandsligaspieler von Mettmann-Sport beim Doppelspieltag am vergangenen Wochenende. Sowohl gegen den TuS Derendorf als auch gegen das Schlusslicht TTC Hagen II gab es klare Siege.

In beiden Begegnungen musste ME-Sport auf seine verletzte Nummer sechs, Markus Kobiella, verzichten. Für ihn rückte Talent Yannick Wever aus der zweiten Mannschaft in das Verbandsliga-Team. Er machte seine Sache gut und gewann seine Spiele. Beim 9:1-Erfolg gegen den TuS Derendorf gab nur Patrick Fontana aus dem unteren Paarkreuz einen Punkt ab. Gegen das Schlusslich TTC Hagen II hielten sich alle Spieler schadlos. Die gesamte Begegnung dauerte knapp 60 Minuten. Die Dominanz der Mettmanner, die unbedingt in die NRW-Liga aufsteigen wollen, war beeindruckend.

Zum Verbandsliga-Spitzenspiel erwartet Mettmann-Sport (Samstag, 18.30 Uhr, Sporthalle Erich-Kästner-Schule, Goethestraße) Tabellenführer TTG Langenfeld. Die Mettmanner hoffen auf viele Fans, die die Mannschaft lautstark unterstützen. "Wenn wir dieses wichtige Spiel gewinnen, können wir die Tabellenspitze übernehmen", erklärt Sprecher Miki Milicevic. Bei einer Niederlage werden sich die Mettmanner auf den zweiten Tabellenplatz konzentrieren müssen, der am Saisonende zur Aufstiegsrelegation berechtigt.

(klm)
Mehr von RP ONLINE