Handball: ME-Sport-Frauen unterliegen dem Oberliga-Zweiten

Handball : ME-Sport-Frauen unterliegen dem Oberliga-Zweiten

Das Team von Steffi Veermann schließt die Hinrunde mit der siebten Niederlage im zwölften Spiel ab.

Mit der 25:31 (11:16)-Niederlage gegen den TV Lobberich verpassten es die Oberliga-Handballerinnen von MESport, in der Tabelle weiter zu klettern. "Lobberich hätten wir gerne bezwungen, aber es ist eine Mannschaft, gegen die wir nicht gewinnen müssen", sagte Stefanie Veermann, die der Niederlage keine große Bedeutung beimessen wollte.

Allerdings dürfte es auch die Mettmanner Trainerin gewurmt haben, dass ihr Team gegen den neuen Tabellenzweiten die Entschlossenheit der vergangenen Wochen vermissen ließ. Lobberich konnte es sich daher erlauben, seine Konzentration lediglich auf Kim Spiecker und Loreen Jakobeit zu legen. Als vor einer Woche in Borken die beiden Top-Werferinnen im Mettmanner Team enger gedeckt wurden, sprangen alle anderen Spielerinnen in die Bresche. Das fehlte diesmal völlig. "Wir haben uns sowohl im Angriff als auch in der Abwehr das Leben selbst schwer gemacht", analysierte Veermann die letzte Partie der Hinrunde.

Nun wollen die ME-Sport-Handballerinnen, die am nächsten Wochenende spielfrei haben, die Zeit zur vernünftigen Vorbereitung auf die Rückrunde nutzen, denn die soll auf keinen Fall so starten wie die erste Serie. Am 3. Februar tritt das Veermann-Team beim Schlusslicht VfR Rheinhausen an.

ME-Sport: Kapune, Giebisch - Bärz (1), Beckmann (1), Wiedemann, Fehlauer, Tiedermann (1/1), Bohrmann (3), Jakobeit (9), Schulze (1), Wittig, Spiecker (9/4).

(erd)
Mehr von RP ONLINE