ME-Sport-Frauen sehen in Solingen eine Siegchance

Handball : ME-Sport-Frauen sehen in Solingen eine Siegchance

Wald-Merscheider TV – Mettmann-Sport (Frauen). „Frühzeitige Sicherung des Klassenerhalts und sich dann langsam in der Tabelle nach oben arbeiten“, nannte Trainer Marcus Laschet vor der Saison die Ziele für seine Mannschaft.

Vor dem neunten Spieltag in der Verbandsliga stehen die Handballerinnen von ME-Sport gut da. Bereits sechs Zähler beträgt der Abstand auf den ersten Abstiegsplatz. Mit einem Sieg am Samstag (17.30 Uhr) beim Wald-Merscheider TV halten die Mettmannerinnen einen direkten Konkurrenten auf Distanz und nähern sich dem oberen Mittelfeld. Dabei will das Team das Selbstvertrauen aus dem überraschenden Erfolg beim TV Ratingen mitnehmen und erneut doppelt punkten.

„Die Pause kam uns gar nicht so recht. Wir hätten lieber von Woche zu Woche unseren Schwung mitgenommen“, sagt Laschet und fordert von seiner Mannschaft, mutig und entschlossen in die Partie zu gehen. „Bis auf Heißen treten wir in der Hinrunde nur noch gegen Mannschaften an, die in der Tabelle hinter uns stehen. Wenn wir aus den fünf Spielen sechs Punkte holen, sind wir sehr zufrieden“, erklärt der Coach. Bis auf Rückraumspielerin Aileen Fehlauer ist der Kader komplett.

Auch das Merscheider Team steht unter Zugzwang. Durch das Unentschieden im Nachholspiel beim TB Wülfrath II muss der WMTV weiter punkten, um nicht noch tiefer in die Abstiegsregion zu rutschen. Bisher gewannen die Klingenstädterinnen erst ein Heimspiel.