Handball: ME-Sport-Frauen rutschen auf einen Abstiegsplatz ab

Handball : ME-Sport-Frauen rutschen auf einen Abstiegsplatz ab

Das Familienduell zwischen Mettmanns Trainerin Stefanie Veermann und ihrer bei der Zweitvertretung des TV Aldekerk spielenden Tochter Lucie ging klar an den Nachwuchs. Denn auch im Rückspiel im Aldekerk hatten die MESport-Handballerinnen nichts zu bestellen und unterlagen mit 26:35 (12:11). Weil zugleich der bisherige Oberliga-Vorletzte Rheinhausen beim Rheydter TV mit 31:27 gewann, rutschten die Mettmannerinnen auf den vorletzten Rang ab und belegen damit einen Abstiegsplatz. Die Mannschaft von Steffi Veermann muss nun mehr denn je um den Klassenerhalt bangen - das dürfte Rückraumspielerin Kim Spiecker in ihrer Tätigkeit als Frauenwartin von ME-Sport die Arbeit bei der Suche nach einem neuen Trainer und neuen Spielerinnen nicht vereinfachen.

Dabei bestritten die Mettmannerinnen in Aldekerk die erste Halbzeit ausgeglichen und gingen sogar mit einer knappen Führung in die Pause. Die Mannschaft wirkte homogen und bei jeder Spielerin war die Leidenschaft, die zuletzt in manchen Begegnungen fehlte, deutlich zu spüren. In die Kategorie unglücklich fiel aber der Umstand, dass mit Kim Spiecker ausgerechnet die Torjägerin von ME-Sport in Aldekerk keinen einzigen Treffer erzielte. Ob das nur daran lag, dass Aldekerks Coach, unter dem Spiecker seinerzeit beim HSV Solingen-Gräfrath auflief, seiner ehemaligen Spielerin eine offensivere Deckung verordnete, wollte Veermann nicht beurteilen.

"Kim hat für uns so viele Tore geworfen. Dann muss man ihr auch mal so eine Quote zugestehen", sagte die ME-Sport-Trainerin. Gleichwohl mochte Veermann nicht verhehlen, dass es ohne die Tore der Linkshänderin für die Mannschaft schwer wird, Spiele zu gewinnen. Siege werden in den nächsten Wochen aber noch wichtiger für das Mettmanner Team, will es den Verbleib in der Oberliga irgendwie noch schaffen.

ME-Sport: Kapune, Giebisch - Bärz (1), Beckmann (4), Wiedemann (2), Fehlauer, Bohrmann (6), Tiedermann (2/1), Jakobeit (11/1), Wittig, Spiecker.

(erd)
Mehr von RP ONLINE