Lokalsport: ME-Sport-Frauen kommen der Abstiegszone näher

Lokalsport: ME-Sport-Frauen kommen der Abstiegszone näher

Nach der deutlichen Pleite gegen Adler Königshof müssen die Oberliga-Handballerinnen um den Ligaverbleib bangen.

Die Oberliga-Damen des Mettmann-Sport müssen nach ihrer 18:26 (7:12)-Niederlage gegen Adler Königshof mehr denn je um den Klassenerhalt bangen. Gegen den Aufsteiger aus Krefeld scheiterte die Mannschaft um Trainerin Stefanie Veermann vor dem heimischen Publikum vor allem wieder mal an sich selbst. "Die Niederlage war nicht nötig. Wenn wir die sich ergebenden Chancen nicht nutzen, können wir schwer Siege einfahren", sagte die Übungsleiterin, die ohne ihre unter der Woche am Knie operierten Kapitänin Kim Spiecker auskommen musste.

Nach dem Tor durch Loreen Jakobeit zur 6:5 (15.)-Führung, bekamen die Gastgeberinnen in den verbleibenden 15 Minuten lediglich nur noch einmal den Ball ins gegnerische Tor des Gegners. In einigen Szenen wurde die ohnehin stark agierende Adler-Torhüterin allerdings von den unüberlegten Abschlüssen des Mettmanner Angriffs besonders dankbar zur Taten gezwungen. So vergab die Mannschaft um Lena Tiedermann die Chance, die Partie weiter offen zu gestalten. Stattdessen standen die ME-Sport-Handballerinnen schon zur Pause mit 7:12 unter Druck.

Nach der Pause hielt die Torflaute der Mettmannerinnen an. Das Tor zum 8:13 (34.)von Aileen Fehlauer blieb in den ersten zehn Minuten nach der Halbzeit wieder ein seltenes Erlebnis. Erst als Königshofs erfahrener Coach einigen seiner Damen nach dem 9:18 (42.) Pausen gönnte, kam der Drittletzte der Oberliga etwas besser in Tritt und konnte wenigstens verhindern, dass der Abstand nicht noch größer wurde. Da Verfolger VfL Rheinhausen gegen die Zweitvertretung von Aldekerk ein Remis erreichte, beträgt der Vorsprung von Mettmann-Sport nur noch einen Punkt vor den Abstiegsrängen.

  • Lokalsport : Adler Königshof verpflichtet Jochen Schellekens

Von den Aufstiegsträumen zur Saisonbeginn ist nichts mehr übriggeblieben. Nun muss man aufpassen, dass die Saison, die so optimistisch angegangen wurde, nicht in einen Alptraum endet.

ME-Sport: Kapune, Giebisch - A.Schulze, Bärz, Wiedemann, Schamuhn, Fehlauer (1), Maurer, Trunk, Tiedermann (4/1), Bohrmann (4), Jakobeit (8/2), Wittig (1)

(erd)