1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Handball: ME-Sport-Frauen bieten dem Favoriten engagiert die Stirn

Handball : ME-Sport-Frauen bieten dem Favoriten engagiert die Stirn

Die Mettmanner Handballerinnen unterliegen dem Oberliga-Zweiten Rheydter TV am Ende nur knapp mit zwei Toren.

Trotz der 33:35 (14:16)-Niederlage von ME-Sport gegen den TV Rheydt war Stefanie Veermann mit der Leistung ihres Teams sehr zufrieden. "Wir haben super gekämpft und hätten mit etwas Glück sogar noch einen Punkt holen können", sagte die Trainerin in bester Laune. Nach einer kleinen Eingewöhnungsphase schickten sich die Mettmannerinnen an, dem Oberliga-Zweiten Paroli zu bieten.

Nach anfänglichen Problemen wandelten die Gastgeberinnen einen 2:4-Rückstand (8.) in eine 8:5Führung (14.). Besonders die aus dem Landesliga-Team in den Mettmanner Oberliga-Kader hochgezogenen Lena Maurer und Annika Schulze, denen man den Klassenunterschied kaum anmerkte, spielten dabei unbekümmert auf.

Mit der sofortigen engen Deckung für die angeschlagen in die Partie gegangene Kim Spiecker kamen die Rheydterinnen den taktischen Plänen von Veermann sogar entgegen. Dadurch hatten die übrigen Mettmanner Spielerinnen mehr Platz und wussten diesen auch zu nutzen. "Heute haben sich alle rein gehängt und ihren Anteil zu der geschlossenen Mannschaftsleistung beigetragen", erklärte die MESport-Trainerin.

Auch nach dem Wiederanpfiff ließen sich die Gastgeberinnen vom Favoriten Rheydt zunächst nicht abschütteln. Nach dem Anschlusstreffer von Annika Schulze zum 21:22 (43.) waren sie sogar wieder sehr nah am Ausgleich. Doch während die Gäste nach der Zeitstrafe für Mettmanns Top-Torjägerin Loreen Jakobeit die anschließende Überzahl nutzten, um ihren Vorsprung auszubauen, kassierte die Mannschaft um Lena Schulze, die sich vor ihrem Wegzug doch noch einmal zur Verfügung stellte, bei eigener Überzahl unglückliche Gegentreffer und verpasste selbst, die ergebenden Chancen für sich zu nutzen.

Einen Vorwurf wollte Veermann ihrer Mannschaft allerdings nicht machen. Denn gegen andere Kontrahenten sollten die Mettmannerinnen bei ähnlicher Leistung auch bald wieder Siege feiern.

ME-Sport: Kapune, Giebisch - A. Schulze (2), Bärz (1), Wiedemann, Schamuhn, Fehlauer (4), Maurer (4), Tiedermann (5/2), Bohrmann (3), Jakobeit (7/4), Schulze (4), Wittig, Spiecker (3/1).

(erd)