Lokalsport: ME-Sport braucht Sieg gegen Adler

Lokalsport: ME-Sport braucht Sieg gegen Adler

Der Frauenhandball-Oberligist will den Hinrundenerfolg wiederholen.

Vor dem Duell gegen Adler Königshof werden die Damen von Mettmann-Sport erstmals gerne an die Hinrunde denken. Nach einem katastrophalen Saisonstart konnte der Oberligist bei den Krefelderinnen den ersten Saisonsieg einfahren. Auf den gleichen Effekt hofft die Mannschaft um Trainerin Stefanie Veermann auch heute (19.30 Uhr) in der Herrenhauser Halle.

"Von den Spielen, die wir mal gewonnen haben können wir uns heute nichts kaufen. Jetzt zählt jeder Punkt. Egal, wie wir ihn holen", sagt Rükraumspielerin Loreen Jakobeit.

Nach drei Pleiten, zuletzt setzte es am vergangenen Montag bei der Zweitvertretung der Fortuna Düsseldorf eine 22:29 (13:16)-Niederlage, wäre ein Sieg nicht nur für die Moral des Tabellenzehnten wichtig. Auch mit Blick auf die Oberligatabelle wären zwei Punkte extrem hilfreich. Denn mit nur noch zwei Punkten Vorsprung auf Rheinhausen (12) ist das Mettmanner Polster auf den ersten Abstiegsplatz gefährlich zusammengeschrumpft.

Dabei hoffen die Kreisstädterinnen darauf, dass der eine oder andere Zuschauer nach der Partie der Oberliga-Herren gegen den Spitzenreiter noch auf den Rängen bleibt, um die Mannschaft um Lena Tiedermann lautstark zu unterstützen.

  • Lokalsport : Kim Spiecker wirft 15 Tore, ME-Sport verliert

Um wieder auf die Siegesstraße einzubiegen, müssten die Gastgeberinnen aber die sich ergebenden Chancen und die entstehenden Lücken bei einer wahrscheinlichen Manndeckung gegen Kim Spiecker und/oder Loreen Jakobeit einfach besser nutzen. Auch in Düsseldorf war in beiden Bereichen genug Steigerungspotenzial.

Doch auch der Gegner ist nicht gut drauf - die Adler haben zuletzt drei Niederlagen eingefahren. Eine dieser Negativ-Serien wird am Wochenende beendet werden können. Die Frauen von Mettmann-Sport hoffen, dass sie die glücklicheren sind.

MES: Kapune, Giebisch - A.Schulze (2), Bärz (1), Wiedemann, Schamuhn, Fehlauer (4), Maurer (4), Tiedermann (5/2), Bohrmann (3), Jakobeit (7/4), Schulze (4), Wittig, Spiecker (3/1)

(erd)