1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Marc Bach peilt mit dem VfB 03 Hilden eine Top-Platzierung an

Fußball : Marc Bach peilt mit dem VfB 03 Hilden eine Top-Platzierung an

Für den Chefcoach des VfB 03 kommen die letzten 15 Partien in der Oberliga einer Abschiedstour gleich – der 42-Jährige will ab dem Sommer eine neue Herausforderung angehen, zuvor aber mit Hilden noch viele Punkte holen.

Anderthalb Wochen vor dem Meisterschaftsstart im neuen Jahr kommt überraschende Kunde aus dem Lager des Fußball-Oberligisten VfB 03 Hilden. „Der VfB 03 und das Trainerteam um Marc Bach, Marvin Schneider und Stefan Jäger gehen nach der Saison getrennte Wege“, heißt es in einer kargen Pressemitteilung des Vereins. Beide Seiten einigten sich demnach einvernehmlich darauf, den auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern. Auf den ersten Blick keine ungewöhnliche Nachricht – der Zeitpunkt allerdings schon.

„Beim VfB ist man traditionell etwas später unterwegs“, stellt Marc Bach fest. Doch das Trainergespann selbst drängte auf eine frühe Entscheidung. „Wir sind bereits Ende November auf den Verein zugegangen“, sagt Bach. „Wir haben darüber gesprochen, wie wir die nächste Saison ausrichten“, bestätigt Dennis Lichtenwimmer. Im Dezember folgten die nächsten Gespräche. „Da haben wir die Hinrunde evaluiert“, erläutert der Sportliche Leiter des VfB 03. Das Ergebnis: „Wir sind mit der Hinrunde zufrieden, stehen mit dem jüngsten Team der Liga relativ gut da und die Trainer haben die jungen Spieler gut eingebunden.“ Ursprünglich waren  die Gespräche über eine Vertragsverlängerung für das erste Quartal in 2020 geplant, „dann haben wir aber den 31. Januar als Deadline bekommen“, berichtet Lichtenwimmer. Für den VfB 03 ein ambitionierter Zeitplan. „In der Regel wissen wir erst im Februar oder März, ob wir in der Klasse bleiben“, sagt der Sportliche Leiter. Trotz zwölf Punkten Vorsprung auf die Abstiegszone wiegt sich der Klub noch nicht in Sicherheit, ge­riet aber nun unter Zugzwang.

  • Nick Sangl (am Ball) schaffte aus
    Fußball : VfB 03 Hilden blickt zuversichtlich auf Bocholt
  • Trainer Marc Bach.⇥RP-Foto: Archiv/Köhlen
    Fußball : Trainer Marc Bach verlässt den VfB 03 Hilden
  • Der flinke Fabio di Gaetano (am
    Fußball : VfB 03 Hilden überholt Ratingen 04/19

Letztlich gaben unterschiedliche Auffassungen über die Weiterentwicklung der Mannschaft den Ausschlag. Wohl auch, weil Marc Bach verstärkt auf jüngere Spieler setzen wollte, um sich auf Dauer im oberen Bereich der Oberliga zu etablieren. „Marc Bach wollte den nächsten Schritt machen, aber den können wir nicht schaffen – sowohl aus wirtschaftlichen als auch sportlichen Gründen. Mehr als Platz sechs bis neun geht nicht“, erläutert Lichtenwimmer und nennt die Nähe zu den (finanzstärkeren) Oberliga-Konkurrenten Meerbusch, Velbert, Monheim und Ratingen als einen Grund. „Wir glauben, dass wir mit der ersten Mannschaft in der Oberliga und der Zweiten in der Bezirksliga schon am Zenit sind“, betont der Sportliche Leiter.

Trotz der Differenzen über die zukünftigen Ziele und dem daraus resultierenden Abschied betont Marc Bach: „Wir sind vollkommen im Reinen und gehen im Guten auseinander. Wir werden die Spielzeit bis zum Ende durchziehen und wollen die  Jungs zur beste Saison des VfB 03 in der jüngeren Oberliga-Geschichte führen.“ Das Testspiel am Samstag (15 Uhr, Hoffeldstraße) gegen den SV Wermelskirchen ist die Generalprobe für den Oberliga-Auftakt am 9. Februar gegen die Sportfreunde Baumberg. Allerdings ist der Einsatz der erkrankten Pascal Weber, Stefan Schaumburg und Oluwabori Falaye gefährdet.