Maik Franke bleibt Chefcoach des ASV Mettmann

Fußball : ASV Mettmann verlängert mit dem Trainerteam

Der Fußball-Bezirksligist bestellt schon jetzt das Feld für die nächste Spielzeit. Maik Frey kehrt als Sportlicher Berater zurück.

Bereits die Weichen für die kommende Saison stellte Fußball-Bezirksligist ASV Mettmann. „Wir haben den Vertrag mit Maik Franke bis zum 30. Juni 2020 verlängert. Es war bisher eine sehr fruchtbare Zusammenarbeit mit ihm und wir wollten frühzeitig ein Zeichen setzen, dass wir mit Maik Franke in der Zukunft einiges erreichen möchten“, erklärt Mutlu Yalavac. Der neue Sportliche Leiter des ASV Mettmann fügt hinzu, dass die Verträge mit Co-Trainer Benny Waldt und Torwart-Coach Markus Rössing ebenfalls bis zum 30. Juni 2020 gelten. „Nachdem wir Klarheit über das Trainer-Team haben, werden wir umgehend die Gespräche mit den Spielern des derzeitigen Kaders hinsichtlich deren weiterer Entwicklung beim ASV Mettmann über die jetzige Saison hinaus führen“, ergänzte der Sportliche Leiter.

Mutlu Yalavac wird in seiner Arbeit von Maik Frey unterstützt, der nach seinem Abschied vor einigen Monaten wieder in seine frühere Funktion als Sportlicher Berater des ASV zurückkehrt und seine jahrelangen detaillierten Kenntnisse in der hiesigen Fußballszene einbringen soll. Gerade im Hinblick auf die Verpflichtung von Neuzugängen für die kommende Spielzeit wird das wohl hilfreich sein. „Wir werden in Kurze in die konkrete Kaderplanung einsteigen und haben auch einige Spieler auf dem Zettel, die wir gern zum ASV Mettmann holen möchten“, berichtet der Sportliche Leiter. „In der kommenden Saison wollen wir mit einem leistungsstarken Kader in der Tabelle oben angreifen“, betont Yalavac. Ihm ist anzumerken, dass er in seiner neuen Funktion leistungsorientiert arbeiten möchte.

Maik Franke freut sich, dass die Verträge des gesamten Trainerstabes rechtzeitig verlängert wurden. „Damit können wir uns gezielt darauf konzentrieren, die gute Ausgangsposition in der laufenden Saison zu festigen und darüber hinaus perspektivisch an der Zusammenstellung des Kaders für die nächste Spielzeit zu arbeiten“, erklärt der Coach. Derzeit belegt der ASV in der Bezirksliga den vierten Platz, punktgleich mit dem als Zweiter auf dem Aufstiegsrelegationsplatz stehenden TSV Ronsdorf. Franke betont, dass ihm die Arbeit beim ASV Mettmann viel Freude bereitet. „Hier finde ich einen kompetenten Vorstand und eine engagierte Sportliche Leitung vor, mit denen die Zusammenarbeit reibungslos und zielorientiert läuft.“

Erfolgreich setzten sich die ASV-Fußballer am Wochenende im Freundschaftsspiel gegen den Essener Bezirksligisten DJK Finnentrop durch. Dabei fing es nicht gut an für die Gastgeber, denn bereits nach sechs Minuten markierte Finnentrop die 1:0-Führung. Nach etwa einer Viertelstunde nahm der ASV das Heft nach und nach in die Hand und glich zum 1:1 aus, als Ardian Duraku einmal mehr seine überragende Schusstechnik demonstrierte und den Ball in den Winkel hämmerte.

Spielerisch verflachte auf dem gut bespielbaren Kunstrasenplatz des Sportzentrums Auf dem Pfennig die Partie im zweiten Durchgang etwas, wobei aber die Mettmanner weiterhin die größeren Spielanteile besaßen. Die gute Vorarbeit von Julius Glittenberg nutzte Wale Arogundade zum 2:1-Endstand.

Mehr von RP ONLINE