Reitsport Mettmanner siegen beim CHIO

Kreis Mettmann/Aachen · Der Kreisreiterverband Mettmann freut sich über den vierten Erfolg in Serie seiner Dressur-Mannschaft beim Quadrillen-Championat in Aachen, einer Teilprüfung des CHIO. Dabei war das Team kurzfristig zusammengestellt worden.

 Die Reiter des Kreisverbandes Mettmann (von links) Jule Marie Ditthardt, Vera Haug, Lisa Malin Schöning, Emely Schermuck und Diethelm Löckenhoff sowie Elke Buddenberg (vorne).

Die Reiter des Kreisverbandes Mettmann (von links) Jule Marie Ditthardt, Vera Haug, Lisa Malin Schöning, Emely Schermuck und Diethelm Löckenhoff sowie Elke Buddenberg (vorne).

Foto: Vera Haug/KVM

Zum bereits vierten Mal in Folge hat die Dressur-Mannschaft beim Quadrillen-Championat Aachen, Teilprüfung beim CHIO, den Sieg in den Kreis Mettmann geholt. Der Kreisverband (KV) Mettmann ist stolz, wie sich die Mannschaft mit Jule Marie Ditthardt, Lisa Malin Schöning, Emely Schermuck und Vera Haug unter der Mannschaftsführerin Elke Buddenberg präsentiert hat, die vom Dressurbeirat Diethelm Löckenhoff erst kurzfristig zusammengestellt werden konnte.

Denn nachdem sich auf den Aufruf des Kreisverbandes im Mai keine Reiterin und kein Reiter gemeldet hatten, Teil der Mannschaft zu sein, musste Löckenhoff auf sein bewährtes „Bereiterteam“ der Reitanlage Löckenhoff zurückgreifen, die alle sofort bereit waren, in die großen Fußstapfen ihrer Vorgänger zu treten und dann in den vergangenen Wochen in ihrer freien Zeit intensiv trainierten. Und auch die Pferde wurden ihnen von den Pferdebesitzern zur Verfügung gestellt, sodass diese ihre Reitaktivitäten zugunsten der Mannschaft einschränken mussten. Da das nicht selbstverständlich ist, spricht der KV Mettmann einen großen Respekt und Dank aus.

Der Mannschaft stand glücklicherweise die von Chantal van de Griend zusammengestellte Aufgabe zur Verfügung, die in den vergangenen Jahren immer weiter perfektioniert wurde. Lediglich ein paar kleinere Änderungen beziehungsweise Anpassungen an die Pferde wurden vorgenommen. Die von Axel Güldenstern zusammengestellte Musik rundete das Gesamtbild ab.

In den drei Jahren zuvor hatte der KV Mettmann das Aachener Quadrillen-Championat gewonnen, und so standen die Reiterinnen natürlich enorm unter Druck. Aber was sie an diesem Abend ablieferten, war souverän und nahezu perfekt: Abstimmung, Harmonie, Perfektion, Teamgeist – alles passte. Und so war der Sieg die verdiente Belohnung. „Es war ein Augen- und Ohrenschmaus, was die zahlreichen Zuschauer im großen Deutsche Bank Dressurstadion in Aachen zu sehen bekamen“, urteilt der KV.

Und bei der abschließenden Siegerehrung im Dressurstadion, in dem zuvor die Abschiedsgala von Bella Rose von Isabell Werth stattgefunden hatte, waren die enorm anstrengenden Wochen zuvor vergessen, und die Anspannung fiel von allen ab. „Da hatten nicht nur die Reiterinnen Gänsehaut und die eine oder andere Freudenträne im Auge“, berichtet der KV.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort