1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Kreisliga A: SSV Erkrath besiegt MSV Hilden

Fußball : Kreisliga A: SSV Erkrath besiegt MSV Hilden

SC Unterbach dreht nach der Pause gegen Polizei SV Düsseldorf auf. Aufsteiger SV Hilden-Ost feiert den ersten „echten“ Sieg.

SSV Erkrath – MSV Hilden 3:2 (0:0). Nach vier Niederlagen hintereinander feierte der SSV endlich wieder einen Sieg. Der stand indes bis zur letzten Minute auf des Messers Schneide, als Torhüter Michael Meyer eine hochkarätige Chance der Gäste gerade noch zunichtemachte. „Das war ein Spiel mit Höhen und Tiefen. Aber egal, Hauptsache wir haben endlich wieder einen Sieg eingefahren“, resümierte SSV-Sprecher Dirk Wollscheid.

Erkrath vergab anfangs eine Chance durch Marius Dick. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit verzeichnete indes der Gast leichte Vorteile. Fünf Minuten nach Wiederbeginn die Erkrather Führung durch Jonas Borkowski auf Zuspiel von Manuel Dominguez Gea. Die brachte aber keine Sicherheit, deshalb blieben die Itterstädter im Spiel. Prompt drehten Hicham Bajut (65.) und Bilal Amkhatriou (68) den Spieß herum. Das wiederum weckte den Kampfgeist der Einheimischen. Dick mit einem sehenswerten Distanzschuss (75.) und Dominguez Gea (76.) unterstrichen doch noch die Willenskraft der SSV-Kicker. Die hätten noch erhöhen können, doch Thomas Oevermann traf nur den Querbalken und den Nachschuss von Jan Niklas Eickels parierte MSV-Torsteher Robin Maschke in toller Manier.

SSV Erkrath: Meyer – Mahdad, Paktiani, Budek, J. Wollscheid (64. Leesten), Dick, Eickels, Opoku, Dominguez (89. D. Nowak) Gea, Heimes (72. Oevermann), Borkowski (86. Lemmer).

MSV Hilden: Maschke – Tadlaoui, K. Almakhloufi (82. O. Aoufi), Kabil (61. Asabar), Lukmann, B. Amkhatriou, M. Bajut, Remmach, H. Bajut, Mesdour, Saidi.

SC Unterbach – Polizei SV Düsseldorf 4:0 (1:0). Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte, als die Gäste einen hohen läuferischen Aufwand leisteten, waren die Unterbacher nach dem Seitenwechsel die spielbestimmende Mannschaft. Das 1:0 (26.) resultierte nach der Hereingabe von Said Oughalmi aus einem gegnerischen Eigentor. Janis Pynappel, nach der Balleroberung von Marian Lilic (46.), stellte die Weichen früh in Richtung Sieg. Der Rest war Chefsache, denn Kapitän Daniel Mion machte binnen zwei Minuten (78., 80.) den Deckel drauf. „Wir hatten in der zweiten Halbzeit die größeren Spielanteile und die klareren Torchancen. Deshalb ist der Sieg auch in dieser Höhe verdient“, urteilte Unterbachs Fußballchef Jörg Spanihel nach dem fünften Saison-Dreier.

SC Unterbach: Aust – Bischoff, Ziegler (61. Keip), Leeuwis, Bruchhaus, Eberle, Pynappel, Gehrmann, Schilling, Oughalmi (44. Lilic), Mion (80. Heinecke).

SV Hilden-Ost – SC Düsseldorf-West II 2:1 (1:1). Gegen den Mitaufsteiger feierten die Oststädter den ersten auf dem Platz errungenen Sieg. Vor einigen Tagen erhielt das Team von Trainer Stephan Pühs nach dem Spielabbruch kurz vor Schluss beim MSV Hilden (3:3) die ersten drei Zähler am grünen Tisch zugesprochen. Nach Vorarbeit von Hannes Fleischmann (35.) brachte Marco Dübgen die Gastgeber in Führung. Deniz Denizci und Fleischmann scheiterten zudem am überragenden gegnerischen Torhüter, der auch nach der Pause erneut gegen Fleischmann und Onur Dikisci klasse abwehrte. Kurz vor der Pause (44.) glichen die Oberkasseler aus. Gleich nach Wiederbeginn (47.) brachte Fleischmann auf Zuspiel von Dübgen den Sieg in trockene Tücher. „Wir hatten das Spiel weitgehend im Griff, mussten den Sack aber schon vor der Pause frühzeitig zu machen. Jetzt haben wir erst einmal sechs Punkte und damit ein kleines Polster“, sagte Trainer Pühs.

SV Hilden-Ost: Göksu – Lange, Spiecker (66. Dagli), Dübgen (55. Tokmak), Kamawah, Hamidi (88. F. Pühs), Solmaz, Dikisci, Akyol, Denizci, Fleischmann.

(ER)