1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Kreisliga A: MSV Hilden, Erkrath und Haan siegen, Hochdahl punktet

Fußball : MSV Hilden beweist beim Sieg starke Nerven

SC Rhenania Hochdahl rettet in der Fußball-Kreisliga A am Ende einen Punkt. SSV Erkrath gewinnt trotz vieler Ausfälle. SV Hilden-Ost verliert den Anschluss. Die erfolgreiche SSVg Haan behauptet Rang zwei.

SC Rhenania Hochdahl – SC Düsseldorf-West II 1:1 (0:1). Erst kurz vor dem Abpfiff (90.) kamen die Hochdahler zum Ausgleich. Kevin Naulin verwandelte einen an Patrick Stotko verwirkten Foulelfmeter. „Das war spielerisch nicht ganz zufriedenstellend. Dennoch sind wir natürlich glücklich über den einen Punkt. Die Einstellung stimmte, die Jungs haben bis zum Schluss alles versucht“, konstatierte SCR-Trainer Julian Ramos Lucas. Schlussmann Frederik Hennes war der große Rückhalt, der nach dem 0:1 (13.) in fünf, sechs Situationen klasse reagierte. Mitte der ersten Hälfte hatte Riccardo Colombo mit einem Lattenschuss Pech (27.), während Torschütze Naulin mit der besten Chance im zweiten Durchgang am Düsseldorfer Keeper scheiterte.

Rhenania Hochdahl: Hennes – Colombo (80. Hofmann), Alija, Koch, Scelta, Y. Hajjam (81. Mickeler-Garcia), Chaibi, Stotko, J. Dietz, Naulin, Lotz (60. Sandten).

SSV Erkrath – Polizei SV Düsseldorf 4:1 (2:1). Eine überzeugende Vorstellung der Elf von Denis Clausen. Dabei musste der SSV-Coach auf zahlreiche Leistungsträger, inklusive der namhaften Neuzugänge, verzichten. „Die Jungs, die neu in die Startelf kamen, haben einen tollen Job gemacht. Das spricht für die Leistungsdichte in unserem Kader“, lobte der Sportliche Leiter Werner Nowak. Auch den verletzungsbedingten Ausfall von Stammkeeper Michael Meyer, den Rene König prima ersetzte, steckten die Erkrather weg. Den 0:1-Rückstand (13.) egalisierte Niklas Heimes (34.). Mit dem auf Vorarbeit von Christian Pira durch Fatih Gecgel erzielten 2:1 ging es in die Pause. Timo Leesten bereitete Gecgels zweiten Treffer vor (74.), bevor der eingewechselte Mohamed Achabakh ein feines Solo erfolgreich abschloss (83.).

  • Janik Schweers steuerte sechs Lüttinger Treffer
    Fußball-Kreisliga A : MSV Moers geht beim SSV Lüttingen mit 1:14 unter
  • Gjiif Shabani (rechts) traf für die
    Fußall, Bezirksliga : SSVg verliert unglücklich 1:3 in Frintrop
  • Langenfelds Nicolas Hussels (l.) im Laufduell
    Kreisliga A Solingen und Köln : SSV Lützenkirchen deklassiert VfB Langenfeld

SSV Erkrath: Meyer (22. König) – Mahdad (83. Paktiani), Eickels, Aydt, Leesten, Heuer (81. Aksoy), Pira, Freese, Heimes (73. Cöl), Nikolic, Gecgel (75. Achabakh).

SV Hilden-Ost – SG Benrath-Hassels 1:2 (0:2). Spitzenreiter Benrath hatte nicht den besten Tag erwischt, dennoch reichte es, die auf Rang 18 zurückgefallenen Hildener in Schach zu halten. Nach der Halbzeitführung für die Gäste (2., 44.), gelang den eingewechselten Mohamed Nasseri (Torschütze) und Tolga Bozkurt (Flanke) nach einer Stunde der Anschluss. „Wir hätten noch nachlegen können, haben aber unsere Chancen nicht verwertet“, bemängelte hinterher Trainer Bartek Pawliczek. Dessen Team kassierte zwei Platzverweise: Für Torhüter Serhat Göksu (27. – Rot wegen Schiedsrichterbeleidigung auf der Spielerbank) und Onur Dikisci (85. – gelb-rote Karte). Für die Statistik: Auch Benrath handelte sich eine rote Karte ein (26. – Ellbogenschlag gegen Berkan Gülten).

SV Hilden-Ost: A. Lange – Outmani, Solmaz (46. Bozkurt), Wallmeier (46. Nasseri), Engelen, Kaya, Akduman, B. Gülten (81. P. Lange), Dikisci, Azzouzi (58. Curak), G. Gülten.

MSV Hilden – SV Oberbilk 09 Düsseldorf 3:2 (2:1). Starke Nerven bewies der 18-jährige Yeremy Dykoff, der nach einem Foul an Ali Almakhloufi mit dem fälligen Elfmeter (90.) den zweiten Saisonsieg sicherstellte. „Wir sind gut gestartet, haben aber den Gegner nach dem unnötigen Anschlusstreffer wieder ins Spiel kommen lassen. Durch den eiskalt verwandelten Elfer von Yeremi ganz zum Schluss haben wir die Fehler bei den Gegentoren wieder gutgemacht“, fasste Mohamed Azmaa, der Sportliche Leiter des MSV, zusammen. Nach dem Doppelpack durch Oumar Diallo (17.) und Feisal El Halimi (20.) glich Oberbilk vorübergehend aus (36., 75.). Vor dem Siegtreffer verhinderte Torhüter Ilias El Hasbouni durch entschlossenes Zupacken ein drittes Gegentor.

MSV Hilden: El Hasbouni – K. Almakhloufi (53. Kajouj), Keksel, Badi, Kabil, B. Akyol, F. El Halimi (71. A. Almakhloufi), M. Bajut (90+2 Bouchakai), Adda (80. Allaiti), Dykoff, Diallo.

SSVg Haan – Genclerbirligi Opladen 3:0 (1:0). Das Team von Yassin El Yaghmouri fuhr auch am dritten Spieltag der Kreisliga A Solingen alle drei Punkte ein, behauptete damit den zweiten Rang. „Wir haben von Beginn viel Druck gemacht, waren dem Gegner deutlich überlegen. Das war ein verdienter Sieg, der Gegner war aber nicht so stark wie erwartet“, bilanzierte der SSVg-Coach und dachte dabei unter anderem an die Aluminiumtreffer von Yassir Assakour und Fatih Kilic in der Schlussphase. Per Foulelfmeter (45+3) – ein massiv die Entscheidung reklamierender Opladener sah noch die Ampelkarte – sorgte Ali Assakour für die Führung. Erneut Ali Assakour (53.) und Salvatore Abbate (65.) machten den Sieg perfekt.

SSVg Haan: Ziegler – Sluga, A. Russo (84. Gräfe), Akdemir, Issallaman (75. Yanikoglu), Altikulac, Jarosch (80. Yunak), Y. Assakour, Vinciguerra, Abbate, A. Assakour (80. Kilic).