1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Fußball: Kreisliga A: Fans sehen torreiche Begegnungen

Fußball : Kreisliga A: Fans sehen torreiche Begegnungen

SC Rhenania Hochdahl und SC Unterbach feiern Siege, während die SpVg. Hilden 05/06 und SSVg Haan verlieren.

SC Rhenania Hochdahl - SV Wersten 04 6:2 (2:1). (ER) Acht Tore und drei gelb-rote Karten sahen die über 150 Zuschauer im Stadion Rankestraße. "Es war ein lange Zeit umkämpftes, aber trotz der drei Feldverweise keineswegs unfaires Spiel. Am Ende geht unser Sieg in Ordnung, weil wir die ersten 20 Minuten dominierten und später die personelle Überzahl nutzten", schlussfolgerte SCR-Trainer Jürgen Kempen-Eßbach nach dem zweiten Sieg.

Edis Haskovic (6., 10.) sorgte für die 2:0-Führung. Per Foulelfmeter markierte Dennis Hanuschkiewicz (23.) den Halbzeitstand. Fabian Kostkowski, vom Coach wegen seiner mannschaftlichen Spielweise gelobt, erhöhte auf 3:1 (52.). Hanuschkiewicz (68. - Handelfmeter) sorgte für die nächste Ergebniskorrektur, ehe sich der Gast zwei Ampelkarten einhandelte (70., 74.) und Doppeltorschütze Tobias Schössler (82., 84.) sowie Kapitän Per Bruchhaus (86.) den Deckel drauf machten. Kostkowski (77. - Gelb-Rot) war da nicht mehr auf dem Feld.

Hochdahl: Miheev - Mecikiewicz, Bruchhaus, Kiehl, Zaslavsky (75. Maranke), Schuldeis, Gülmez (79. Knitsch), Eberle (37. Kijach), Schössler, Haskovic, F. Kostkowski.

SpVg. Hilden 05/06 - FC Tannenhof 2:3 (0:3). (ER) Durch die Treffer von Luc Sturm (11.) und Kevin Esser (21., 38.) schienen die Düsseldorfer einem souveränen Sieg entgegenzusteuern. Hoffnung keimte bei den Südern auf, als Doppeltorschütze Felix Eisenbart (62., 68.) auf 2:3 verkürzte. "Wir waren dann zwar am Drücker, aber so richtig zwingende Torchancen ergaben sich nicht mehr. Die völlig verschlafene erste Halbzeit war ausschlaggebend für unsere erste Niederlage", fasste Trainer Sven Otto zusammen.

Hilden: Rasmus - Neumann, Hidimoglu (87. Schnabel), Ntuku, Gies, Eisenbart, Ö. Simsek, Polat (46. H. Simsek), Müller, El Abduli, Muhacir (64. Kim).

TuS Gerresheim - SC Unterbach 3:5 (2:1). (ER) SCU-Trainer Dirk Spanihel stand die Freude über den ersten Sieg ins Gesicht geschrieben: "Das hätten wir nie geglaubt, hier beim Aufstiegskandidaten gewinnen zu können. Unsere Mannschaft hat bravourös gekämpft und auch spielerisch mitgehalten. Sicher spielte uns auch der Platzverweis gegen Gerresheim in die Karten." Der Aufsteiger ging durch Kai Leeuwis in Führung (13. - Zuspiel Nils Schäfer). Timo Ziegler (19. - Handelfmeter) und Felix Liesenhoff (41.) drehten den Spieß herum.

Drei Minuten nach der Pause handelte sich Ziegler nach einer Tätlichkeit die rote Karte ein. In Überzahl glich Leo Stertenbrink per Kopfball aus (54.). Leeuwis sorgte für die erneute Führung (74.), ehe Marcel Groß postwendend egalisierte (75.). Gerade erst eingewechselt brachte der ehemalige Gerresheimer Nico Dettori den SCU wieder nach vorne (82. - Zuspiel Mohamed Benhaddou), bevor Baghdad El Bourimi (90.) alles klar machte.

Unterbach: Aust - Schmier (46. Öztürk), Meyer, Leeuwis (79. Dettori), Keip, Stertenbrink (65. Berg), Pynappel, Mion, El Bourimi, Schäfer, Benhaddou.

1. FC Monheim III - SSVg. Haan 5:3 (2:1). (ER) Drei Tore auf des Gegners Platz geschossen und trotzdem verloren. "Die Jungs haben kämpferisch gegengehalten, haben phasenweise auch ordentlich Fußball gespielt. Am Ende sind wir für unsere gute Moral nicht belohnt worden", bilanziert Trainer Dirk Giebels.

Besonders gegen Monheims dreifachen Torschützen Abdullah Albayrak (5., 67., 76.) fand der Aufsteiger kein Mittel. Die Haaner Tore erzielten Thomas Jarosch (42. - 1:1, 56. - 2:2) und der eingewechselte Aaron Sandten (86. - 3:4).

Haan: Lanko - Rütten, Rey-Romero (80. Sandten), Bernhoff, Vogel (71. Müller), Busenkeil, Jarosch, Dietz (46. Y. Assakour), Güngör, A. Assakour, Römer.

(ER)